Als einen vollen Erfolg hat die Deutsche Rheuma-Liga das jetzt abgeschlossene Transitions-Projekt für junge Rheuma-Patienten gewertet. Es war vor drei Jahren gemeinsam mit dem Deutschen Rheuma-Forschungszentrum und mit finanzieller Förderung des Bundesministeriums für Gesundheit gestartet worden, um junge Rheuma-Patienten auf den Wechsel in die Erwachsenenversorgung vorzubereiten. Jährlich stehen etwa 2.500 Jugendliche vor diesem Übergang – doch jeder Dritte bricht laut Rheuma-Liga seine Behandlung ab. Das hat unter Umständen schwere Folgen für die Gesundheit.

weiterlesen

„Rheuma-Auszeit“ heißt eine neue App, die die Deutsche Rheuma-Liga als hilfreichen Alltagsbegleiter für Menschen mit Rheuma entwickelt hat. Die Anwendung bietet Bewegungsanleitungen und praktische Empfehlungen zur Bewältigung rheumatischer Schmerzen.

weiterlesen
up 03-2011 Ein spezielles Bewegungsprogramm kann für Rheumakranke hilfreicher sein als normale Fitnessgymnastik. Darauf weist die Deutsche Rheuma-Liga hin und fordert Ärzte auf, mehr Funktionstraining unter der Leitung von Physiotherapeuten mit einer entsprechenden Zusatzausbildung zu verordnen. weiterlesen
Neue Entwicklung im Fachbereich Rheumatologie: In Deutschland haben jetzt die ersten sechs zertifizierten Rheumatherapeuten ihre Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen. Mit dieser Zusatzqualifikation können Physio- und Ergotherapeuten auch rheumatische Erkrankungen wie Rheumatoide Arthritis, Morbus Bechterew oder Arthritis im Kindesalter umfassend und ganzheitlich behandeln.
weiterlesen