Gegen Stress und Sorgen kann ein gezieltes Training helfen. Es gibt verschiedene Anbieter, die spezielle Resilienz-Kurse oder Ausbildungen in positiver Psychologie anbieten. Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden können in solchen Kursen Selbsterfahrungen machen. Sie können die erlernten Maßnahmen aber auch bei ihren Mitarbeitern anwenden und so Stress und Konflikte im Team lösen und als Resilienz-Coach Patienten-Kurse durchführen.

weiterlesen

Finanzieller Druck, die verzweifelte Suche nach passenden Mitarbeitern und eine damit verbundene Überlastung des Teams – Praxisinhaber sind im Alltag vielen Stresssituationen ausgesetzt. Einige gehen damit jedoch entspannter um als andere. Wie widerstandsfähig wir gegenüber Ausnahmezuständen reagieren, nennen Fachleute Resilienz. Die gute Nachricht: Diese innere Widerstandskraft kann jeder psychisch gesunde Mensch erlernen.

weiterlesen

Der Verlust des Ehepartners oder eines Kindes, ein schwerer Unfall oder sogar ein Terroranschlag – einige Menschen erleben Schicksalsschläge und schaffen es dennoch, neuen Lebensmut zu schöpfen. Wer nach so einem Erlebnis wieder auf die Beine kommt, hat häufig eine ausgeprägt innere Widerstandskraft. Diese macht sich aber auch im Alltag bemerkbar, immer dann, wenn wir in Stresssituationen geraten.

weiterlesen

Wir gehen Konflikten aus dem Weg. Wir wollen alles perfekt organisieren. Wir blicken ungeduldig auf die Uhr, wenn etwas nicht schnell genug geht. Der Grundstein für viele dieser Verhaltensweisen wird meist bereits in unserer Kindheit gelegt. In der Resilienzforschung heißen diese tief sitzenden Motivationen die inneren Antreiber. Sie sind unter anderem dafür verantwortlich, dass wir im Leben erfolgreich sind. Sind sie zu stark ausgeprägt, können sie uns krank machen.

weiterlesen

Wer ein gesundes „psychisches Immunsystem“ hat, geht mit stressigen Situationen besser um. Für Sie als Praxisinhaber ist das zum einen für Ihr eigenes Seelenheil von großer Bedeutung, zum anderen wirkt ein entspannter und lösungsorientierter Chef sich auch immer positiv auf die Mitarbeiter aus. Sprich: Haben Sie ein hohes Maß an Resilienz, profitiert davon die gesamte Praxis.

weiterlesen

Bewerbungen durchsehen, Abrechnungen machen, Mitarbeitergespräche führen und Ausfallhonorare einholen – manche Tage scheinen nie enden zu wollen. Damit wir leistungsfähig bleiben, benötigen Körper und Geist Zeit, sich zu regenerieren. Aber auch hier gilt: Jeder Mensch entspannt auf eine andere Art und Weise.

weiterlesen

Präventionskurse und Anbieter von Präventionskursen werden ab 1. Januar 2014 bundesweit zentral und kassenartenübergreifend auf Qualität geprüft und in einer gemeinsamen Datenbank erfasst. Bei der Zentralen Prüfstelle Prävention können Therapeuten jetzt ihre jeweiligen Kurse prüfen lassen, ob die fachlichen Vorgaben für eine Kostenübernahme gegeben sind. Nehmen dann Versicherte mehrerer Kassen an einem Kurs teil, entfällt die Kostenüberprüfung für jede einzelne Kasse.

weiterlesen

Schon Kinder im Grundschulalter leiden unter Stress. Das ist ein Ergebnis der Elefanten-Kindergesundheitsstudie „Große Ohren für kleine Leute“, die im Sommer 2011 fast 5.000 Kinder im Alter von sieben bis neun Jahren befragt hatte. Danach fühlte sich bereits ein Viertel der Zweit- und Drittklässler gestresst – Grund genug für Praxisinhaber, mehr Antistress-Programme für Kinder zu entwickeln.

weiterlesen

„Männer haben´s schwer, nehmen´s leicht“, sang schon Herbert Grönemeyer. Die Gesundheitsvorsorge nehmen Männer besonders leicht: Nur knapp 27 Prozent ließen sich zur Vorsorgeuntersuchung im vergangenen Jahr beim Arzt blicken. Das teilte die DAK jetzt mit. Präventionskurse würden das starke Geschlecht nur wenig ansprechen – spezielle Angebote für die Zielgruppe „Mann“ seien mehr denn je gefragt.

weiterlesen