up|unternehmen praxis

up|Umfrage: Wie hältst du es mit dem Direktzugang?

Themen, die zu diesem Artikel passen:
Leser von up|unternehmen Praxis sagen...

1 Kommentar

  • Ingrid Carell, Praxis für Logopädie
    Ingrid Carell, Praxis für Logopädie

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    alle Fragen betreffen nicht meine berufliche Realität als Logopädin. Die sieht so aus: Ärzte leiden unter der Budgetierung, erst recht, wenn unser Einkommen endlich mal halbwegs angepasst wird (Verordnungsrückgang). Patienten leiden unter dem erforderlichen Aufwand bei zunehmendem beruflichen und familiären Druck (Beruf, Arbeit, bedürftige Kinder, Bildungsmangel, Harz IV, frustrierte Pädagogen in Kitas und Schulen – die Liste ist lang). Ich bin seit 1998 komplette Heilpraktikerin. Das nützt mir in der Logopädie gar nichts, wenn meine Patienten die Kosten für die logopädische Therapie privat bezahlen müssen. Insofern brauche ich einen Direktzugang, den die Krankenkassen zahlen und zwar ohne Wirtschaftlichkeitsprüfung, weil ich diesen zusätzlichen Verwaltungsaufwand schlicht nicht auch noch leisten kann. Heilmittelerbringer haben den geringsten Anteil an den Gesundheitskosten in diesem Land. Gerade jetzt, wo unsere Arbeit vielleicht bald mal annähernd angemessen entlohnt wird, scheiden sich genau die Geister, die zusammen arbeiten sollten.
    Übrigens: Novartis bekommt für eine einzige Dosis eines Gentherapiemedikamentes 2 Mio Dollar von den Kassen, Krankenhäuser, Versorgung chronisch kranker Menschen … kosten weit mehr, als unsere Arbeit.
    Was bedeutet eigentlich “Gesundheitskasse”?
    Ein LRS-Kind erhält keine Therapie, weil der Arzt es auf der VO nicht begründen kann, wenn keine für den Arzt wahrnehmbare Sprachstörung auftritt. Aus meiner Sicht liegt im System viel mehr im Argen.
    Danke, dass Sie mir zulesen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Ingrid Carell
    Praxis für Logopädie
    Allensteiner weg 11
    24837 Schleswig

    Antworten
Sagen Sie Ihre Meinung dazu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.