Hausbesuche können zu einem heiklen Thema für Praxen werden, wenn wichtige Fragen nicht geklärt sind, etwa zum Versicherungsschutz und zu den Fahrkosten. Häufig kommt es auch zu Diskussionen mit Mitarbeitern, die dafür nicht ihr privates Fahrzeug nutzen wollen. Deshalb haben wir uns diesmal umgehört mit der Frage: Wie hältst du es mit Fahrzeugen für den Hausbesuch?

weiterlesen
up 06-2011 Die „Ärzte Zeitung“ hat ihre Leser online gefragt, wie sie zu der Forderung stehen, der zufolge Patienten zukünftig ohne Arztbesuch zum Physiotherapeuten oder Logopäden gehen können, unter Umständen auch zu Lasten der GKV. Die Resonanz war groß, mehr als 4.000 Teilnehmer, darunter auch viele Ärzte, haben abgestimmt. Die Hälfte (50,9 Prozent) derjenigen, die an der Umfrage teilgenommen haben, sprach sich demnach dafür aus, dass auch für gesetzlich krankenversicherte Patienten ein Direktzugang zum Therapeuten möglich sein sollte. weiterlesen
TK-StudieOb Stoßwellentherapie beim Tennisarm, Ultraschall der Eierstöcke zur Krebsfrüherkennung oder Augeninnendruckmessung: Mehr als die Hälfte der gesetzlich Versicherten hat von ihrem Arzt schon Angebote zu IGeL erhalten. Drei Viertel davon haben „ja“ gesagt – jeder Zweite auch schon mehrfach. Das zeigt eine Forsa-Studie im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK). weiterlesen

Der Bundesverband selbständiger Physiotherapeuten (IFK) hat die Abgabefrist für die Wirtschaftlichkeitsumfrage 2013 bis zum Ende des Jahres verlängert. Die Zahl der Teilnehmer liegt zwar mit mehreren hundert eingesandten Antworten schon jetzt über der letzten Umfrage. Aber eine möglichst breite Datenbasis ist wichtig, um die wirtschaftliche Seite der Physiotherapie in Deutschland exakt zu ermitteln.

weiterlesen