Direktzugang

up|unternehmen praxis

Direktzugang

Kommentar

Kehrt die Grundlohnsummenbindung zurück?

Erinnern Sie sich, dass noch vor einigen Jahren Veränderungen der Heilmittelvergütung an die Entwicklung der Grundlohnsumme gekoppelt waren? Diese Grundlohnsummenbindung hat Ex-Gesundheitsminister Jens Spahn im Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) abgeschafft und damit überhaupt erst die Möglichkeit geschaffen, über kostendeckende Honorare verhandeln zu können.

Themenschwerpunkt 4.2022: Lifehacks rund um die Versorgungsverträge

Der Duden definiert „Lifehack“ als „einfacher, hilfreicher Tipp für den Alltag“. Und genau das möchten wir Ihnen in diesem Themenschwerpunkt bieten: Tipps, Tricks und Kniffe, die Ihnen den Praxisalltag mit den Regelungen und Vorgaben der neuen Versorgungsverträge erleichtern. Denn ob man nun mit den Ergebnissen zufrieden ist oder nicht, die …

Themenschwerpunkt 3.2022: Dashboard Berufspolitik

Ein Schritt vor, einer zurück und zwei zur Seite – so sieht die Entwicklung der Berufspolitik derzeit aus: Es gibt neue Versorgungsverträge, aber es laufen noch Klagen vor Gericht. Es gibt ein Konsultationsverfahren zur Reform der Berufsgesetze, aber seit über einem halben Jahr haben wir nichts weiter davon gehört, auch …

Erklärung zum Dashboard | Direktzugang für Therapeuten

Der Direktzugang für Heilmittelerbringer ist schon lange eine Forderung an die Politik. Denn die Patientenversorgung immer durch das Nadelöhr Arzt laufen zu lassen, ist schon längst nicht mehr zeitgemäß. Im Prinzip gibt es den Direktzugang schon längst – über den sektoralen Heilpraktiker. Nur hängt er da nicht an einer Qualifikation, …

Vier gute Gründe, warum sich niemand vor mehr Behandlungsfreiraum sorgen muss

Seit über einem Jahr könnte es einen Vertrag über die sogenannte Blankoverordnung geben. Die gesetzlichen Voraussetzungen dafür hat das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) geschaffen, die Heilmittel-Richtlinie ist schon seit langem vorbereitet. Und wenn die Heilmittel-Schiedsstelle ihren gesetzlichen Auftrag ernst genommen hätte, dann gäbe es Anfang 2022 bereits diverse Schiedssprüche zum …

Koalitionsvertrag sieht Modellprojekt zum Direktzugang vor

Seit 24. November 2021 wissen wir, wohin es gesundheitspolitisch in den kommenden vier Jahren gehen soll. Denn da haben die Ampel-Parteien ihren Koalitionsvertrag mit dem Titel „Mehr Fortschritt wagen – Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit“ vorgestellt. Darin kündigen sie u. a. an, ein Modellprojekt zum Direktzugang für therapeutische Berufe …

125. Deutscher Ärztetag

Ärzte zeigen sich offen für Direktzugang

Auf dem 125. Deutschen Ärztetag, der am 1. und 2. November 2021 stattfand, äußerten sich die Ärzte positiv bezüglich einer interprofessionellen Zusammenarbeit und zeigten sich sogar offen für den Direktzugang – geknüpft an bestimmte Voraussetzungen, wie etwa die Übernahme der Budgetverantwortung.

Bundesärztekammer gegen vollständige Akademisierung

In der Debatte über die Reform der Physiotherapie-Ausbildung hat sich die Bundesärztekammer (BÄK) gegen eine vollständige Akademisierung ausgesprochen. Die bisherige Fachschulausbildung habe sich bewährt und sollte – neben den (dualen) Studiengängen – erhalten bleiben, fordert sie in einem Schreiben an das Bundesgesundheitsministerium (BMG). „Ein modernes Berufsbild, eine Ausbildung ohne finanzielle …

„Ich möchte dafür sorgen, dass Therapeuten die Menschen in Deutschland gut versorgen können.“

Im September ist Bundestagswahl. Ein Anlass für uns, gemeinsam mit Dr. Roy Kühne, MdB und Physiotherapeut, auf die vergangene Legislaturperiode zurückzuschauen, Bilanz zu ziehen und zu überlegen, wie es nach der Wahl weitergeht. Das Gespräch führte Ralf Buchner.

Konsultationsprozess | Therapeuten

Reform der Berufsgesetze: Das sagen die Therapeuten selbst

Wenn jetzt über die Zukunft der Therapieberufe gesprochen wird, geht es vor allem um Sie, die Therapeuten. Darum wollten wir von Ihnen direkt wissen, wie Sie zu den einzelnen Themen stehen, was Ihnen wichtig ist, und was Sie sich von einer Reform der Berufsgesetze wünschen. Auf www.up-aktuell.de/umfragepaket/konsultationsverfahren können Sie sich …

Konsultationsprozess | Politik

„Der Direktzugang findet in der Praxis statt. Wir müssen ihn nur noch legalisieren.“

Das Konsultationsverfahren zur Vorbereitung eines späteren Referentenentwurfs über die Berufe in der Physiotherapie läuft. Also haben wir bei der Politik nachgefragt, wie die Parteien zu den einzelnen Themen stehen.  Dr. Roy Kühne (CDU) erklärt, wie er zu Themen wie Direktzugang, Akademisierung, Zertifikatspositionen etc. steht.

Konsultationsprozess | Podcasts

„Wir müssen dafür sorgen, dass wir qualitätsgesichert, hochwertig, evidenzbasiert arbeiten“

In unserem Podcast up_Doppelbehandlung haben wir mit einer Gesundheitswissenschaftlerin, zwei Professoren für Physiotherapie bzw. Bewegungstherapie und dem Vorsitzenden des Verbandes leitender Lehrkräfte an Schulen für Physiotherapie über die Reform der Berufe in der Physiotherapie gesprochen. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Konsultationsprozess | Verbände und Interessenvertretungen

Direktzugang wird sich positiv auf die Patientenversorgung auswirken

Das Konsulationsverfahren läuft und wir u. a. bei den Verbänden und Interessensvertretungen nachgefragt, wie sie sich die Zukunft der Therapieberufe vorstellen und was sie auf den Fragenkatalog des BMG antworten werden. Die Vereinten Therapeuten und die IGThera-SH e. V. haben uns Einblick gewährt. Wir stellen Ihnen die Positionen in einer …

Konsultationsprozess | Einleitung

Reform der Berufe in der Physiotherapie – Das Konsultationsverfahren läuft

Im Mai hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) das „Konsultationsverfahren zur Vorbereitung eines späteren Referentenentwurfs über die Berufe in der Physiotherapie“ eingeleitet. Die Länder und Verbände sind nun aufgerufen, bis 30. Juli 2021 eine schriftliche Stellungnahme abzugeben. Dazu hat das BMG einen Fragenkatalog zusammengestellt. Wir haben parallel bei Politik, Wissenschaft, Schulen, Verbänden …

BMG startet Konsultationsprozess zur Reform der Physiotherapie-Ausbildung

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat das „Konsultationsverfahren zur Vorbereitung eines späteren Referentenentwurfs über die Berufe in der Physiotherapie“ eingeleitet. Die Länder und Verbände sind nun aufgerufen, bis 30. Juli 2021 eine schriftliche Stellungnahme abzugeben. Dazu hat das BMG einen Fragenkatalog zusammengestellt. Wie stehen Sie zu Akademisierung, Direktzugang, Zertifikatspositionen etc.? Teilen Sie …

Illustration von Menschen, die auf riesige leuchtende Glühbirne blicken
Berufspolitische Aspekte der Blankoverordnung

„Der Direktzugang ist für mich das eigentliche Ziel“

Als Physiotherapeutin mit eigener Praxis und Gesundheitswissenschaftlerin blickt Dr. Claudia Kemper mit zwei Brillen auf das Thema Blankoverordnung: aus Sicht der Praxisinhaberin sowie der Wissenschaftlerin. Schon Anfang 2019 sprach sie sich in einem Interview mit up für die Blankoverordnung aus – auch im Hinblick auf einen möglichen Direktzugang. Wir haben …

„Der Direktzugang ist für mich das eigentliche Ziel“

Interessengemeinschaft Podologie gegründet

Der Verband leitender Lehrkräfte an Podologieschulen (VLLP) und die drei maßgeblichen Podologieverbände Bundesverband für Podologie, Verband Deutscher Podologen (VDP) und der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) haben sich zu einer Interessengemeinschaft Podologie (IP) zusammengeschlossen.

Interessengemeinschaft Podologie gegründet

„Ich kann nicht verstehen, warum ich mit meinen Rückenschmerzen nicht selbst zu einem Physiotherapeuten gehen kann“

Andreas Westerfellhaus ist seit 2018 Bevollmächtigter der Bundesregierung für Pflege. Damit ist er Ansprechpartner für alle in der Pflege Beteiligten und setzt sich für die Interessen der Pflegebedürftigen im politischen Raum ein. Westerfellhaus, der selbst den Pflegeberuf von Grund auf erlernt hat, war von 2009 bis 2017 Präsident des Deutschen …

„Ich kann nicht verstehen, warum ich mit meinen Rückenschmerzen nicht selbst zu einem Physiotherapeuten gehen kann“

„Corona-Pandemie bietet die Chance für den Direktzugang“

Das Coronavirus und die damit verbundenen Maßnahmen beeinflussen seit Monaten unseren Alltag. Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen sind zwei effektive Methoden, um sich vor einer Ansteckung zu schützen. Trotzdem müssen Patienten immer noch erst einen Arzt aufsuchen, um sich eine Heilmittelverordnung zu holen. Dr. Roy Kühne (MdB, CDU) ist der Meinung, dass …

Foto von Roy Kühne

Vollakademische Ausbildung in Logopädie/Sprachtherapie möglich

Der Arbeitskreis (AK) Berufsgesetz, dem alle Berufsgruppen der Logopädie/Sprachtherapie angehören, hat die Absicht des Gesetzgebers begrüßt, noch in dieser Legislaturperiode die Möglichkeiten für eine „vollakademische Ausbildung“ der „Logopädie-Ausbildung“ zu überprüfen und den Direktzugang im Rahmen von Modellvorhaben zu erproben. In seiner Stellungnahme betont er, dass die Voraussetzungen für eine „vollakademische …

Vollakademische Ausbildung in Logopädie/Sprachtherapie möglich