up|unternehmen praxis

Corona: Israelische Studie zeigt erste Impferfolge

Erste Studienergebnisse in Israel zeigen, dass Impfungen die Zahl der Corona-Neuinfektionen offenbar senken. Bereits zwei Wochen nach der ersten Dosis des Biontech-Pifzer-Impfstoffs war die Zahl der positiven Corona-Tests bei über 60-Jährigen um ein Drittel niedriger, wie eine Studie der größten Krankenkasse des Landes ergab.
© svetikd

Für die Untersuchung war eine Gruppe von 200.000 Geimpften mit einer gleich großen Gruppe Nicht-Geimpfter verglichen worden, erklärte der Chief Medical Officer, Professor Ran Balicer. Es sei ein ermutigendes Ergebnis, das zeige, dass der Impfstoff auch bei älteren Menschen wirksam sei.

Israel gilt mit seiner rasanten Impfkampagne als Vorreiter. Mehr als zwei Millionen Menschen haben bereits die erste und rund eine Viertelmillion die zweite Impfdosis erhalten. Von den über 60-Jährigen wurden bereits 75 Prozent geimpft. Dennoch hat das Land nun mehr als 4.000 Tote zu beklagen.

Außerdem interessant:

“Ob sich Mitarbeiter impfen lassen, ist eine rein private Entscheidung”

IQWiG: Aktuelle und verlässliche Informationen zu Corona-Impfstoffen

Heilmittelpraxen: Anspruch auf Schutzimpfung mit hoher Priorität

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x