Coronavirus

up|unternehmen praxis

Coronavirus

Heilmittelbericht: Wieder mehr Sprachtherapie nach Pandemie-Tief

Während der ersten Pandemie-Phase im zweiten Quartal 2020 erhielten nur noch 4,9 Prozent der bei der AOK versicherten Fünf- bis Siebenjährigen Sprachtherapie. Das war ein deutlicher Rückgang im Vergleich mit dem zuvor üblichen Anteil von durchschnittlich 5,5 Prozent pro Quartal. Der aktuelle Heilmittelbericht des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) zeigt: …

Let’s talk - Gute Kommunikation als Schlüssel zum (Behandlungs-)Erfolg

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Neue Website zu Long COVID

„longcovid-info.de“ heißt die neue Website, die neben allgemeinen Informationen zu dieser Erkrankung auch spezielle Infos für „Betroffene und Angehörige“ sowie für „Arbeitnehmende und Arbeitgebende“ gibt. Erstellt wurde das neue Info-Portal von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und weiteren Kooperationspartnern.

S2k-Leitlinie zur Reha bei Long COVID aktualisiert

Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation (DGNR) ist die S2k-Leitlinie „SARS-CoV-2, COVID-19 und (Früh-) Rehabilitation – Living Guideline“ erneut aktualisiert worden, um eine fachliche Orientierung zur medizinischen Reha zu geben. Die Rehabilitation von Post-COVID-Betroffenen ist individuell sehr unterschiedlich und bedarf einer spezifischen und fachlich differenzierten Vorgehensweise, heißt es in …

Sonderregelungen zum Entlassmanagement erneut verlängert

Die Corona-Sonderregelungen für das Entlassmanagement nach einem Krankenhausaufenthalt sind erneut verlängert worden. Sie gelten jetzt bis zum 6. April 2023.

Urteil: Kein Lohnanspruch bei Verweigerung von Corona-Tests

Wer den vom Arbeitgeber angeordneten Corona-Test verweigert, kann freigestellt werden. Ein Anspruch auf Lohnfortzahlung besteht dann nicht, wie das Landesarbeitsgericht (LAG) Mecklenburg-Vorpommern in Rostock kürzlich entschied (Az.: 3 Sa 46/22).

G-BA soll Richtlinie zur Versorgung von Long-COVID-Patienten ausarbeiten

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) soll bis spätestens 31. Dezember 2023 eine Richtlinie zur Versorgung von gesetzlich Versicherten mit Verdacht auf Long COVID ausarbeiten. SPD, Grüne und FDP haben einen entsprechenden Änderungsantrag für das Krankhauspflegeentlastungsgesetz formuliert.

Quarantäne im Urlaub: Tage werden Jahresurlaub gutgeschrieben

Wer im Urlaub wegen einer Infektionskrankheit in Quarantäne muss, hat künftig das Recht, sich den verpassten Urlaub gutschreiben zu lassen. Möglich macht dies eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Nach dem neuen § 59 Abs. 1 IfSG sind Quarantänezeiten nicht mehr auf den Urlaub anzurechnen. Dies gilt allerdings nur für Fälle …

G-BA verlängert telefonische Krankschreibung bis 31. März 2023

Bei leichten Atemwegserkrankungen können sich GKV-Versicherte weiterhin telefonisch krankschreiben lassen. Diese Corona-Sonderregelung wäre Ende des Monats ausgelaufen. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat sie nun bis zum 31. März 2023 verlängert. Nach einer telefonischen Anamnese ist eine Krankschreibung von bis zu sieben Tagen möglich. Sie kann einmalig um weitere sieben Tage …

Covid-19: Erste Bundesländer beenden Isolationspflicht

Stand 17.11.2022. In Baden-Württemberg, Bayern und Schleswig-Holstein müssen sich Menschen mit einer Covid-19-Infektion nicht länger in häusliche Isolation begeben. Entsprechende Änderungen haben die Länder Mitte dieser Woche beschlossen. Allerdings gilt für positiv getestete Personen außerhalb der eigenen Wohnung Maskenpflicht und es bestehen Betretungs- und Tätigkeitsverbote für medizinische und pflegerische Einrichtungen.

Podcast up_doppelbehandlung

Ergotherapie im Unterricht

Hand in Hand arbeiten mit Lehrerinnen und Lehrern, um Schülerinnen und Schülern die bestmögliche Unterstützung zu bieten: An einer Schule in Rheinland-Pfalz hat eine Ergotherapie-Praxis genau das gemacht. Zwei Monate lang haben Lena Eck und ihre Kollegin Sina Kuntz die Schulanfängerinnen und Schulanfänger an der Schule begleitet und bei Aufmerksamkeitsdefiziten …

Ergotherapie im Unterricht
Kommentar

Kommt das Ende der Wartelisten?

„Ich glaube, dass wir unsere Patienten zu stark belastet haben,“ erzählte mir neulich eine Therapeutin in einer Physiotherapiepraxis. Mit „zu stark belastet“ meinte sie die Anpassung der Privatpreise und die konsequente Berechnung von Ausfällen. Dann die Überraschung: „Wir haben gar keine Warteliste mehr und manchmal habe ich sogar schon Lücken!“

Urteil: Tätigkeitsverbot für ungeimpften Praxischef

Auch Praxisinhaberinnen und -inhaber müssen ihren Corona-Impfschutz nachweisen. Das hat das Verwaltungsgericht (VG) Osnabrück kürzlich entschieden (Az.: 3 B 104/22). Es lehnte den Eilantrag eines ungeimpften Zahnarztes gegen das Tätigkeitsverbot ab.

Infektionsschutzgesetz: Ab 1. Oktober 2022 Maskenpflicht für Patienten – mit einer Ausnahme

Stand 08.09.2022. Gestern hat der Bundestag das Gesetz zur Stärkung des Schutzes der Bevölkerung und insbesondere vulnerabler Personengruppen vor COVID-19 beschlossen. Stimmt der Bundesrat in der kommenden Woche zu, gilt ab dem 1. Oktober 2022 ein neues Coronaschutzkonzept, das bis zum 7. April 2023 in Kraft bleiben soll. Es ermöglicht …

Allgemeines Lebensrisiko

Mitarbeiter Manfred war im Urlaub auf Mallorca. Seine Insta-Storys sind voll von Fotos, auf denen er am Ballermann in engem Kontakt mit vielen Menschen zu sehen ist. Kaum ist er wieder zu Hause, zeigt es erst der Selbsttest und schließlich bestätigt es auch der PCR-Test – Manni hat Corona. Sein …

Studie: Masken können Sprachentwicklung beeinträchtigen

Die Corona-Pandemie hatte vor allem für die Kleinsten negative Auswirkungen. Das zeigt eine Studie der britischen Schulbehörde (Ofsted), die auf Erfahrungsberichten von Erziehern aus 70 Betreuungseinrichtungen basiert. Demnach habe das Tragen von Masken den Spracherwerb und die soziale Entwicklung beeinträchtigt. Bei einigen Kleinkindern sei ein begrenzter Wortschatz beobachtet worden. Die …

Studie: Jeder achte Corona-Infizierte leidet an Langzeitfolgen

Wer nach einer überstandenen Corona-Infektion noch Wochen oder Monate Beschwerden hat, leidet unter dem sogenannten Long- oder Post-Covid-Syndrom. Davon ist etwas jeder achte Erwachsene betroffen.

DGUV: Corona-Sonderregelungen sollten weiter gelten

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat ihren Unfallversicherungsträgern empfohlen, die Sonderregelungen bei den Fristen für den Behandlungsbeginn und die Unterbrechung einer Verordnung weiter gelten zu lassen.

DAK-Analyse: Im Osten mehr Corona-Fehlzeiten als im Westen

Die Arbeitsausfälle aufgrund einer Corona-Erkrankung sind im ersten Halbjahr 2022 gegenüber dem Vorjahr stark gestiegen. Das geht aus der aktuellen Analyse der DAK-Gesundheit hervor, die die Fehlzeiten von 2,3 Millionen Beschäftigten untersucht hat.

Seminar zu Physiotherapie bei Post-Covid-Patienten am 17. September

Etwa 15 Prozent der Corona-Erkrankten leiden unter dem Post-Covid-Syndrom. Das ist auch in physiotherapeutischen Praxen zu spüren, wo die Anzahl solcher Patienten kontinuierlich steigt. Neben Atembeschwerden und chronischer Müdigkeit klagen sie über Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, Gelenkschmerzen, Muskelschwäche und eine geringe Ausdauer sowie psychische Beschwerden und Schlafprobleme. Bestehen die Symptome länger …

G-BA: Telefonische Krankschreibungen bei leichten Atemwegsinfekten wieder möglich

Stand: 04.08.2022. In Deutschland sind die Corona-Fallzahlen hoch. Daher hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Corona-Sonderregelung für die telefonische Krankschreibung wieder aktiviert.