Coronavirus

up|unternehmen praxis

Coronavirus

Urteil: Tätigkeitsverbot für ungeimpften Praxischef

Auch Praxisinhaberinnen und -inhaber müssen ihren Corona-Impfschutz nachweisen. Das hat das Verwaltungsgericht (VG) Osnabrück kürzlich entschieden (Az.: 3 B 104/22). Es lehnte den Eilantrag eines ungeimpften Zahnarztes gegen das Tätigkeitsverbot ab.

Infektionsschutzgesetz: Ab 1. Oktober 2022 Maskenpflicht für Patienten – mit einer Ausnahme

Stand 08.09.2022. Gestern hat der Bundestag das Gesetz zur Stärkung des Schutzes der Bevölkerung und insbesondere vulnerabler Personengruppen vor COVID-19 beschlossen. Stimmt der Bundesrat in der kommenden Woche zu, gilt ab dem 1. Oktober 2022 ein neues Coronaschutzkonzept, das bis zum 7. April 2023 in Kraft bleiben soll. Es ermöglicht …

Allgemeines Lebensrisiko

Mitarbeiter Manfred war im Urlaub auf Mallorca. Seine Insta-Storys sind voll von Fotos, auf denen er am Ballermann in engem Kontakt mit vielen Menschen zu sehen ist. Kaum ist er wieder zu Hause, zeigt es erst der Selbsttest und schließlich bestätigt es auch der PCR-Test – Manni hat Corona. Sein …

Studie: Masken können Sprachentwicklung beeinträchtigen

Die Corona-Pandemie hatte vor allem für die Kleinsten negative Auswirkungen. Das zeigt eine Studie der britischen Schulbehörde (Ofsted), die auf Erfahrungsberichten von Erziehern aus 70 Betreuungseinrichtungen basiert. Demnach habe das Tragen von Masken den Spracherwerb und die soziale Entwicklung beeinträchtigt. Bei einigen Kleinkindern sei ein begrenzter Wortschatz beobachtet worden. Die …

Studie: Jeder achte Corona-Infizierte leidet an Langzeitfolgen

Wer nach einer überstandenen Corona-Infektion noch Wochen oder Monate Beschwerden hat, leidet unter dem sogenannten Long- oder Post-Covid-Syndrom. Davon ist etwas jeder achte Erwachsene betroffen.

DGUV: Corona-Sonderregelungen sollten weiter gelten

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat ihren Unfallversicherungsträgern empfohlen, die Sonderregelungen bei den Fristen für den Behandlungsbeginn und die Unterbrechung einer Verordnung weiter gelten zu lassen.

DAK-Analyse: Im Osten mehr Corona-Fehlzeiten als im Westen

Die Arbeitsausfälle aufgrund einer Corona-Erkrankung sind im ersten Halbjahr 2022 gegenüber dem Vorjahr stark gestiegen. Das geht aus der aktuellen Analyse der DAK-Gesundheit hervor, die die Fehlzeiten von 2,3 Millionen Beschäftigten untersucht hat.

Seminar zu Physiotherapie bei Post-Covid-Patienten am 17. September

Etwa 15 Prozent der Corona-Erkrankten leiden unter dem Post-Covid-Syndrom. Das ist auch in physiotherapeutischen Praxen zu spüren, wo die Anzahl solcher Patienten kontinuierlich steigt. Neben Atembeschwerden und chronischer Müdigkeit klagen sie über Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, Gelenkschmerzen, Muskelschwäche und eine geringe Ausdauer sowie psychische Beschwerden und Schlafprobleme. Bestehen die Symptome länger …

G-BA: Telefonische Krankschreibungen bei leichten Atemwegsinfekten wieder möglich

Stand: 04.08.2022. In Deutschland sind die Corona-Fallzahlen hoch. Daher hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Corona-Sonderregelung für die telefonische Krankschreibung wieder aktiviert.

Infektionsschutzgesetz: die neuen Pläne für den Herbst

Stand: 04.08.2022. Die aktuell geltenden coronabedingten Sonderregelungen sind bis zum 23. September 2022 befristet. Daher soll das Infektionsschutzgesetz nun aktualisiert werden. Geplant ist, dass vom 1. Oktober 2022 bis zum 7. April 2023 folgende bundesweite Schutzmaßnahmen gelten sollen:

Arbeitsgerichte: Gefälschter Impfpass reicht als Grund für fristlose Kündigung

Legt ein Mitarbeiter einen gefälschten Impfnachweis vor, kann das Grund genug für eine fristlose Kündigung sein. So haben sowohl das Arbeitsgericht Köln (Az.: 18 Ca 6830/21) als auch das Arbeitsgericht Düsseldorf (Az.: 11 Ca 5388/21) entschieden. Eine vorherige Abmahnung ist nicht erforderlich.

Evidence goes Practice: Neuer Flyer zum Thema Covid-19

In der Informationsreihe „Evidence goes Practice“ ist ein neuer Flyer zum Thema „Covid-19“ erschienen. Er fasst aktuelle Erkenntnisse und Empfehlungen zur Physiotherapie nach einer Corona-Infektion zusammen.

Urteil: Chef missachtet Corona-Regeln und muss für abgesagte Hochzeit aufkommen

Ein Arbeitgeber einer Immobilienfirma muss für die Kosten der abgesagten Hochzeit seiner Mitarbeiterin aufkommen, weil er die damals geltenden Corona-Regelungen missachtet hatte. Der Chef war im August 2020 mit Erkältungssymptomen zur Arbeit erschienen und mit der betroffenen Mitarbeiterin in einem Auto gefahren. Er weigerte sich zudem, eine Maske zu tragen. Wenig später erhielt der Chef einen …

Vorsicht vor unseriösen Rechnungen und Mahnungen

Offenbar sind wieder einmal unseriöse Dienstanbieter unterwegs, die Rechnungen und Mahnungen versenden. Dieses Mal geht es um Schnelltests. Darauf weist der Deutsche Verband für Physiotherapie (ZVK) hin.

Neues Online-Portal informiert zu Long Covid

Noch Wochen und Monate nach einer Corona-Infektion können gesundheitliche Langzeitfolgen bestehen. Ab sofort können sich Betroffene über ein neues Online-Angebot zum sogenannten Long Covid informieren. Unter longcovid-info.de hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Zusammenarbeit mit dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) und 13 weiteren Organisationen aus dem Gesundheitswesen, der Arbeitswelt und …

Urteil: Fitnessstudio-Betreiberin muss Beiträge aus dem Lockdown an Kunden zurückzahlen

Der XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass die Betreiberin eines Fitnessstudios dazu verpflichtet ist, die Mitgliedsbeiträge, die sie während der pandemie-bedingten Schließung eingezogen hatte, zurückzuzahlen (Az. XII ZR 64/21).

Neue Corona-Testverordnung: kostenlose Bürgertests nicht mehr für alle

Stand: 30.06.2022. Heute tritt die neue Corona-Testverordnung in Kraft. Sie regelt, welche Personen einen Anspruch auf kostenlose Corona-Tests haben. Für die Gesundheitsberufe gelten besondere Regeln und Praxisinhaber können Tests in der Praxis weiterhin mit der KBV abrechnen.

Aktualisierter FAK Physiotherapie: einige Unklarheiten beseitigt

Stand: 20.06.2022. Der GKV-Spitzenverband hat eine neue Fassung des Fragen-Antworten-Katalogs veröffentlicht, der wichtige Anpassungen zum Bundesrahmenvertrag beinhaltet. So wurden, in Abstimmung mit den Verbänden, vorrangig die Fragen beantwortet, die nach dem Auslaufen der Corona-Sonderregelungen noch offen waren.

Sonderregelungen zum Entlassmanagement nochmals verlängert

Stand: 01.06.2022. Das Bundesministerium für Gesundheit hat die SARS-CoV-2-Arzneimittelverordnung kurz vorm Auslaufen noch einmal verlängert. Sie gilt zunächst bis zum 25. November 2022. Darunter fallen auch die Sonderregelungen zum Entlassmanagement nach einem Krankenhausaufenthalt.

Ab 1. Juni keine telefonische Krankschreibung mehr möglich

Stand: 31.05.2022. Heute laufen wieder einige Corona-Sonderregelungen aus. Ab dem 1. Juni 2022 können Patienten sich nicht mehr telefonisch krankschreiben lassen. Das meldet der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA).