Coronavirus

up|unternehmen praxis

Coronavirus

Corona-Sonderregelungen – Eine Übersicht

Corona-Sonderregelungen Thema Sonderregelung Befristet bis Videotherapie GKV Es ist weiterhin möglich, Patienten telemedizinisch zu behandeln und dies mit der GKV abzurechnen. Voraussetzung: Die Videotherapie ist aus therapeutischer Sicht möglich und sinnvoll und die Patienten sind damit einverstanden. Quelle: https://www.g-ba.de/service/sonderregelungen-corona/#heilmittel 31. Dez. 2021 Videotherapie PKV Die Behandlungen von Privatversicherten …

PKV, DGUV und SVLFG: Hygienepauschale bis zum 31. Dezember 2021 verlängert

Die Private Krankenversicherung (PKV) teilt mit, dass Heilmittelerbringer bis zum 31. Dezember 2021 eine Hygienepauschale von 1,50 Euro je Behandlung erhalten. Zudem ist die Videotherapie weiterhin unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Der behandelnde Arzt sollte auf der Verordnung angeben: „ggf. auch per Videotherapie“.

Videotherapie im Scheinwerferlicht

Für Malte Schulze bietet die Videotherapie vor allem einen Gewinn an Flexibilität – auch für Therapeuten, die so beispielsweise auch von zu Hause arbeiten können.

Von der Nase ins Knie

Sie haben Probleme mit dem Knie und sind mit ihrer Nase nicht so wirklich zufrieden? Perfekt, dann können Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen bzw. zwei Probleme mit einem Nasenknorpel lösen. Was nämlich an der Nase zu viel ist, kann an anderer Stelle noch sinnvoll eingesetzt werden.

Arbeitgeber darf Corona-Bonus nach Kündigung nicht zurückfordern

Hat ein Arbeitgeber freiwillig einen Corona-Bonus gezahlt, so darf er diesen nicht zurückfordern – selbst dann nicht, wenn der Mitarbeiter kurz darauf kündigt. Das hat jüngst das Arbeitsgericht Oldenburg entschieden (Az.: 6 Ca 141/21).

Keine kostenlosen Corona-Tests mehr, aber es gibt Ausnahmen

Seit Mitte August steht fest: Kostenlose Corona-Schnelltests für alle wird es ab dem 11. Oktober 2021 nicht mehr geben. Nach einem Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) für eine neue Testverordnung gibt es allerdings Ausnahmen, wie die „Ärzte Zeitung“ berichtet. Ein Gratis-Test soll demnach nur noch Menschen angeboten werden, die sich aus …

Corona-Quarantäne: Ab November kein Lohnersatz mehr für viele Nicht-Geimpfte

Müssen Nicht-Geimpfte, für die eine Impfempfehlung vorliegt, als Kontaktperson von Corona-Infizierten oder als Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet in behördlich angeordnete Quarantäne, haben sie spätestens ab dem 1. November 2021 keinen Anspruch mehr auf Lohnersatz. Darauf haben sich die Gesundheitsminister von Bund und Länder gestern (22. September 2021) verständigt.

AOK-Fehlzeiten-Report: Versicherte weniger, aber länger krank

Während der Corona-Pandemie gab zwar weniger Krankmeldungen. Wer aber krankheitsbedingt ausfiel, fehlte über eine längere Zeit hinweg als normalerweise üblich. Das geht aus dem Fehlzeiten-Report des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WiDO) hervor. Dies betraf den AOK-Daten zufolge vor allem Patienten mit psychischen Erkrankungen: Sie waren im Vergleich vier Tage länger …

G-BA verlängert Corona-Sonderregeln bis Ende 2021

Angesichts der leichten Übertragbarkeit der Delta-Variante und der noch zu niedrigen Impfquote der Bevölkerung hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am Donnerstag (16. September) eine Verlängerung der Sonderregeln bis zum 31. Dezember 2021 beschlossen. Die Sonderregeln betreffen die telefonische Krankschreibung bei leichten Atemwegsinfekten, ärztlich verordnete Leistungen sowie die telefonische Beratung in …

Corona-Regeln für Kurzarbeit bis Ende des Jahres verlängert

Die Bundesregierung hat die aktuellen Kurzarbeiterregeln für Unternehmen in der Krise bis zum Jahresende verlängert. Das Kabinett stimmte am Mittwoch (15. September) einer entsprechenden Verordnung von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zu. Die vereinfachten Zugangsregelungen wären Ende September ausgelaufen.

COSMETICA Berlin 2021 abgesagt

Die ursprünglich für den 13. und 14. November 2021 geplante COSMETICA Berlin wurde abgesagt. Aufgrund der Corona-Pandemie und der immer noch notwendigen behördlichen Beschränkungen sowie Hygienemaßnahmen für Veranstaltungen am Standort Berlin könne die Fachmesse für Profis aus den Bereichen Dienstleistungskosmetik, Fußpflege, Nails, PMU und Wellness leider nicht stattfinden, teilte der …

DAK-Hotline zum Thema Long Covid

Unter der Rufnummer 040 325 325 922 bietet die DAK-Gesundheit als bundesweit erste Krankenkasse eine Hotline zum Thema Long Covid an. Das kostenlose Angebot steht Versicherten aller Krankenkassen offen und ist montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr zum Ortstarif erreichbar. Auf Wunsch ist die Beratung auch anonym, heißt …

Corona-Impfung: Bundestag beschließt Auskunftspflicht für bestimmte Berufsgruppen

Beschäftigte in Pflegeheimen, Kitas und Schulen müssen ihrem Arbeitgeber künftig Auskunft darüber geben, ob sie gegen Covid-19 geimpft sind. Das hat der Bundestag gestern (7. September 2021) im Rahmen von Änderungen am Infektionsschutzgesetz beschlossen. Durch die Auskunft über den Impfstatus soll es Arbeitergebern ermöglicht werden, diesen bei der Organisation des …

Corona-Arbeitsschutzverordnung verlängert und ergänzt

Die epidemische Lage von nationaler Tragweite in Deutschland wird bis zum 24. November 2021 verlängert. Daran gekoppelt ist auch die Verlängerung der Corona-Arbeitsschutzverordnung. Die bisherigen Regelungen bleiben weitestgehend bestehen und wurden um wenige Neuerungen ergänzt, die zum 10. September in Kraft treten – u. a. um die Pflicht, Mitarbeiter über …

Bundestag verlängert epidemische Lage bis Ende November

Der Deutsche Bundestag hat die epidemische Lage von nationaler Tragweite um drei Monate verlängert – und zwar bis zum 25. November 2021. Mit der Verlängerung geht einher, dass Krankenhäuser im Rahmen des Entlassmanagements weiterhin Heilmittel nicht nur für eine Dauer von bis zu sieben Tagen, sondern bis zu 14 Tagen …

Videotherapie im Scheinwerferlicht

Martina Anders zieht ein positives Resümee ihrer Arbeit mit der Videotherapie. Durch sie konnte die Physiotherapeutin sogar Patienten außerhalb ihrer Reichweite gewinnen.

Videotherapie im Scheinwerferlicht

Ina Kimmel hat ihre anfänglichen Zweifel gegenüber der Videotherapie ad acta gelegt: Mittlerweile nutzt sie diese nicht nur als Lösung, gesundheitlichen Risiken entgegenzuwirken, sondern sieht in ihr eine wirtschaftliche Option für eine lebensnahe Therapie.

Videotherapie im Scheinwerferlicht

Vor allem Kinder ab 4 Jahren therapiert die Logopädin per Videotherapie. Dabei benutzt sie nicht nur Therapiematerial aus der eigenen Praxis, sondern was im jeweiligen Haushalt vorzufinden ist. Dieser innovative Ansatz führt dazu, dass Therapieeinheiten nicht ausfallen müssen.

Zum Schnüffeltest, bitte!

Flauschiges, gold-glänzendes Fell, ein treuer Blick und Schlappohren – wussten Sie, dass Golden Retriever zu den beliebtesten Hunderassen überhaupt gehören? Besonders Familien schätzen den treuen Wegbegleiter wegen seiner freundlichen, kinderlieben Art. Golden Retriever haben mit zehn bis 14 Jahren eine recht hohe Lebenserwartung, – sind Sie noch da? Gut, denn …

Petition für zentrale Koordinierungsstelle für Long-COVID-Patienten eingereicht

51.000 Unterschrift hat die Initiative „Long COVID Deutschland“ gesammelt und an das Bundesgesundheitsministerium übergeben. Ziel sei es, eine zentrale Koordinierungsstelle auf Ebene der Bundesregierung für Betroffene von Long-COVID zu errichten. Ein weiterer Fokus liegt darauf, dass sich fachübergreifende Ambulanzen vernetzen, die die Akut- und Nachbetreuung betroffener Patienten übernehmen. „Wir brauchen …