Erfolg

up|unternehmen praxis

Erfolg

Faktoren, die am guten Betriebsklima kratzen

Befragungen zeigen immer wieder, dass ein schlechtes Betriebsklima einer der Hauptgründe ist, warum Mitarbeiter den Job wechseln. Doch was beeinflusst das Betriebsklima derart, dass Mitarbeiter kündigen? In den meisten Fällen sind die Probleme hausgemacht. Externe Faktoren können die Unzufriedenheit dann weiter anfachen. Sowohl interne als externe Gründe zu kennen, ist …

Themenschwerpunkt 10.2021: Gutes Betriebsklima

Ein gutes Betriebsklima ist in aller Munde. Doch wissen Sie eigentlich, was genau damit gemeint ist? Das Betriebsklima bezeichnet die Qualität der Zusammenarbeit und sozialen Beziehungen in Ihrer Praxis. Die Bedeutung eines guten Betriebsklimas kann kaum zu hoch eingeschätzt werden, denn sie wirkt sich direkt auf die Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit …

Gutes Betriebsklima = erfolgreiche Praxis?!

Fühlen sich Arbeitnehmer am Arbeitsplatz wohl, zeigt sich das in einer positiven Leistungsbereitschaft – und umgekehrt. Wer also eine erfolgreiche Praxis führen möchte, der tut gut daran, für das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu sorgen. In der Theorie mag das einfach klingen: Hier und da mal ein Plausch, kostenloser Kaffee, eine …

Gutes Betriebsklima = erfolgreiche Praxis?!

Suchen Sie den Dialog

Ein Mitarbeitergespräch geht weit über die Routinekommunikation hinaus. Es ist immer geplant und sowohl die Führungskraft als auch der Mitarbeiter bereiten das Gespräch inhaltlich vor. Anders als ein Plausch in der Kaffeeküche hat ein Mitarbeitergespräch zudem immer einen bestimmten Sachverhalt und ein Ziel – je nach Art des Gesprächs – …

Suchen Sie den Dialog

Schritt 4: Arbeit analysieren

Wann ist die Lobbyarbeit erfolgreich? Für viele ist sie das erst, wenn das Ziel, welches wir verfolgen, erreicht ist. In der Lobbyarbeit sind es jedoch vielmehr die kleinen Erfolge, die uns zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Schärfen Sie Ihren Blick dafür und stempeln Sie diese nicht als …

Steuer-Software: Nur drei Produkte erhalten die Note „Gut“

„Entscheidend ist die Arbeit am und nicht im Unternehmen!“

„Schön, dass Sie da sind!“, werden die Patienten in der physiotherapeutischen Praxis ‚physio4me‘ im alten Gebäude einer ehemaligen Etikettenfabrik in Erfurt empfangen. Schon diese Begrüßung unterstreicht das Konzept, mit dem Praxischef Philip Dedekind neue Maßstäbe setzen wollte und immer noch will: „Wer den Nutzen der Patienten in den Mittelpunkt stellt, …

„Entscheidend ist die Arbeit am und nicht im Unternehmen!“

Kommunikation mit Mitarbeitern: Für jedes Gespräch den passenden Rahmen finden

Wer in seinem Job zufrieden ist, strahlt das auch aus. Das wirkt sich positiv auf die Patienten und auch die Kollegen aus. Außerdem sind glückliche Mitarbeiter motiviert, setzen sich ein und bleiben der Praxis hoffentlich lange erhalten. Es ist also nicht nur aus menschlichen, sondern auch aus betriebswirtschaftlichen Gründen unabdingbar, …

Frauen unterhalten sich beim Kaffee

Fast 6 Milliarden Euro Heilmittel zu Lasten der GKV

Das Finanzergebnis der Gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 2014 wäre beinahe ausgeglichen gewesen. Ein Defizit entstand durch Prämienzahlungen an Versicherte und freiwillige Satzungsleistungen wie Osteopathie. Die Ausgaben für Heilmittel wuchsen etwas stärker als die für medizinische Leistungen insgesamt, auf nahezu 6 Milliarden Euro.

Heilmittelumsätze scheinen überdurchschnittlich zu wachsen

Das Gesundheitsministerium hat die vorläufigen Finanzergebnisse der GKV für das 1. Halbjahr 2014 veröffentlicht.

Taktile Karten für Menschen mit Sehbehinderungen

Das Schild an der Straße weist den Weg in zur Praxis. An der Eingangstür lenkt eine Tafel die Aufmerksamkeit auf die Klingel und informiert darüber, dass sich die Praxis im ersten Stock befindet. Doch was machen eigentlich Menschen, die nicht oder nur schlecht sehen können? Für sie hat das Unternehmen …

Onlineplattform „Fortbildungsfinder“

Auf der Suche nach der passenden Fortbildung kann einem Praxisinhaber schon die Puste ausgehen. Mal ist die Veranstaltung mit dem Spitzenreferenten bereits ausgebucht, mal ist der Tagungsort zu weit weg und mal hat man einfach den Termin verpasst. Praktische Hilfe bietet da seit knapp Jahren die Onlineplattform „Fortbildungsfinder“, zunächst für …

Optimieren Sie Ihre therapeutische Kommunikation!

Praxisinhaber müssen viel kommunizieren. Sie müssen den Patienten über seine Erkrankung aufklären, die Therapie erläutern und ihn in seinen Übungen anleiten. Doch nur wenige sind in ziel- und lösungsorientierter Kommunikation, dem Neuro-Linguistischen Programmieren (NLP), geschult. Jetzt bietet das Inntal Institut in Zusammenarbeit mit der Steinbeis-Hochschule Berlin eine spezielle NLP-Practitioner-Ausbildung als …

Tue Gutes und rede darüber

Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten leisten hervorragende Arbeit – wirksam darüber reden tun die wenigsten. Wer sich noch besser mit seinen Qualitäten und Fähigkeiten ins Gespräch bringen möchte, sollte lernen, sich professionell zu präsentieren und die eigene Persönlichkeit ins rechte Licht zu rücken.

Ergotherapie im Klassenzimmer

Ruhig auf dem Boden liegen und sich auf eine Fantasiereise begeben – für die vier Schüler der Gutenbergschule in Reutlingen war das vor einigen Monaten noch undenkbar. Doch nach dem Konzentrationstraining bei der Ergotherapeutin Stefanie Feimer im letzten Schuljahr haben die Viertklässler der Förderschule große Fortschritte gemacht - sowohl im …

Ergotherapie hilft bei mittlerer und schwerer Demenz

Bei mittlerer und schwerer Demenz hilft Ergotherapie. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler, die im Auftrag des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) die Wirksamkeit von Ergotherapie untersucht haben. Ihr weiteres Fazit: Ergotherapie kann auch kostengünstiger sein als eine medikamentöse Behandlung.

Erfolgreiche Reha nur im Team

Für eine erfolgreiche medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR) sollten die verschiedenen Berufsgruppen im Reha-Team eng zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis einer Studie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der Universität Würzburg.

„Konzert der Stimme“ wirbt für Logopädie

Praxiswerbung ist für Therapeuten kein einfaches Thema. Gilt es doch, mit einem kleinen Budget den größten Nutzen zu erzielen. Auch die Stimmtherapeutin Ronja Ernsting aus Porta Westfalica war stets auf der Suche nach der für sie passenden Öffentlichkeitsarbeit. Anregungen fand sie dabei in der up-Sonderausgabe „Marketing-Aktionen & -Strategien“.

Praxisinhaber müssen Forderungen stellen!

Praxisinhaber sind die Haupteinnahmequelle aller Verbände. Sie zahlen mehr Beiträge, finanzieren die Fortbildungen, die von den Verbänden durchgeführt werden und sind das Gesicht der Heilmittelerbringer in der Öffentlichkeit. Deswegen sollten Praxisinhaber in ihren jeweiligen Verbänden dafür sorgen, dass die Heilmittelbranche endlich geschlossen agiert.

Kommentar: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Es tut sich viel auf dem politischen Parkett. Die Anbindung an die Grundlohnsumme für Heilmittelerbringer wurde durch eine Gesetzesänderung faktisch aufgehoben. Nun gibt es endlich neue Chancen, um die Honorare auf ein angemessenes Niveau zu heben.

Download der Woche KW 26-2013: Bringt Ihre Praxishomepage den gewünschten Nutzen?

„Wo suchen Sie nach einem neuen Friseur oder einem Facharzt?“ Die Antwort auf diese Frage lautet immer häufiger: „Natürlich im Internet!“. Jeder Praxisinhaber sollte sich also auch Gedanken über den Auftritt seiner Praxis im World Wide Web machen.