up|unternehmen praxis

Glosse

Kurz vor Schluss: Warum wir bald alle an der Flasche hängen könnten

In der Corona-Pandemie gibt es fast nichts mehr, was es nicht gibt. Restaurants überlegen, im Freien um jeden Tisch ein kleines Glashaus aufbauen, damit auch im Winter Gäste kommen. Schulen geben Wärmflaschen aus, damit die Schüler im Unterricht nicht auskühlen. Wir haben uns also auch nicht großartig gewundert, als wir von einer Untersuchung lasen, die gezeigt hat, dass sich durch bestimmte Mundspülungen die Virenanzahl im Mund- und Rachenraum reduzieren lässt.
© Tempura / elcasanelles

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x