up|unternehmen praxis

G-BA fördert Marburger Parkinson-Projekt mit 3,8 Millionen Euro

Der Innovationsausschuss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) fördert das bundesweite Projekt zur „proaktiven Gesundheitsversorgung für Menschen mit Parkinson“ mit rund 3,8 Millionen Euro. Unter Federführung der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Marburg sind auch das Fraunhofer-Institut für angewandte Informationstechnik, die Hochschule Mittelhessen, die Universität Lübeck und eine Telemedizin-Firma an dem Projekt beteiligt, wie es in einer Meldung der ÄrzteZeitung heißt.
Steckbrief Hilfsmittel: Fördergelder
© Stadtratte

;
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x