G-BA

up|unternehmen praxis

G-BA

Koalitionsvertrag sieht Modellprojekt zum Direktzugang vor

Wer Gesundheitsminister oder -ministerin wird, bleibt weiter spannend. Nur so viel ist klar: Er oder sie wird aus den Reihen der SPD kommen. Mehr Klarheit herrscht mittlerweile bezüglich der Inhalte, die uns in den nächsten vier Jahren beschäftigen werden. Denn die Ampel-Parteien haben gestern (24. November 2021) ihren Koalitionsvertrag mit …

G-BA erweitert Möglichkeiten zur telefonischen Krankschreibung

Stand 19.11.2021. Vertragsärzte können nun auch bei Patienten eine Arbeitsunfähigkeit per Videosprechstunde feststellen, die noch nie in der Praxis waren. Das hat der G-BA heute (19.11.2021) entschieden. Bisher war diese Art der Krankschreibung nur für Patienten möglich, die in der Praxis bereits bekannt waren. Es gilt jedoch eine Einschränkung: Für …

Ergotherapie: Thermische Anwendungen als ergänzendes Heilmittel in HeilM-RL

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat mehrere Änderungen der Heilmittel-Richtlinie beschlossen. Das betrifft unter anderem den Abschnitt IV „Maßnahmen der Ergotherapie“, in dem zwei Änderungen vorgenommen wurden, die ab dem 1. April 2022 in Kraft treten.

G-BA gibt Startschuss für DMP Adipositas

Patienten mit Adipositas sollen bald leitliniengerecht behandelt werden. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat den Startschuss zur Erstellung eines Disease-Management-Programms (DMP) Adipositas gegeben. DMP sind strukturierte Behandlungsprogramme, die für chronische Erkrankungen entwickelt und angeboten werden. Gesetzliche Grundlage ist § 137f SGB V. Die Anforderungen an das DMP Adipositas will der G-BA bis Ende …

G-BA beschließt: Heilmittelleistungen dauerhaft per Video möglich

Auch über den 31. Dezember 2021 hinaus können Therapeuten bestimmte Heilmittelleistungen per Video durchführen. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat heute (21. Oktober 2021) die Heilmittel-Richtlinien entsprechend geändert. Bis Ende 2021 sollen nun der GKV-Spitzenverband und die Spitzenorganisationen der Heilmittelerbringer die jeweiligen verordnungsfähigen Heilmittel festlegen, heißt es in der Pressemitteilung.

G-BA: Zweitmeinung bald auch bei Wirbelsäulen-OP

GKV-Versicherte haben künftig bei planbaren Eingriffen an der Wirbelsäule Anspruch auf eine ärztliche Zweitmeinung. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschlossen und die entsprechende Richtlinie erweitert. Bisher können Patienten bereits u. a. bei arthroskopischen Eingriffen an der Schulter, Amputationen beim diabetischen Fußsyndrom sowie Implantationen einer Knie-Endoprothese eine Zweitmeinung einholen.

G-BA verlängert Corona-Sonderregeln bis Ende 2021

Angesichts der leichten Übertragbarkeit der Delta-Variante und der noch zu niedrigen Impfquote der Bevölkerung hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am Donnerstag (16. September) eine Verlängerung der Sonderregeln bis zum 31. Dezember 2021 beschlossen. Die Sonderregeln betreffen die telefonische Krankschreibung bei leichten Atemwegsinfekten, ärztlich verordnete Leistungen sowie die telefonische Beratung in …

Ärztliche Zweitmeinung seit 1. Juli 2021 auch per Video möglich

Eine ärztliche Zweitmeinung kann seit dem 1. Juli 2021 auch per Videosprechstunde eingeholt werden. Das meldet die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und bezieht sich auf einen Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). Bisher mussten Patienten dafür persönlich erscheinen. Für diese Neuregelung wurde jetzt die Vergütung zum 1. Juli 2021 im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) …

Demonstration der Vereinten Therapeuten in Berlin

Nicht zum ersten Mal, aber erstmals wieder seit Beginn der Corona-Pandemie versammelten sich Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Podologen in Berlin, um für bessere Rahmenbedingungen zu demonstrieren. Am 5. Juni 2021 war es wieder soweit: Die Vereinten Therapeuten e. V. riefen dazu auf, sich für die eigenen Belange stark zu machen. …

Neues Projekt kombiniert Ernährung und Bewegung in Krebstherapie

In einem neuen Projekt sollen in der Krebstherapie körperliche Aktivität und Ernährung miteinander verbunden werden: Das INTEGRATION-Programm richtet sich an erwachsene Menschen mit einer neudiagnostizierten Krebserkrankung. Es läuft seit 2020 und wird noch bis 2023 vom Innovationsfond des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) mit insgesamt rund 4,4 Millionen Euro gefördert. Sollte sich …

G-BA: Disease-Management-Programm für rheumatoide Arthritis

Auch Patienten mit rheumatoider Arthritis können sich künftig im Rahmen eines strukturierten Behandlungsprogramms (Disease-Management-Programm, kurz: DMP) leitliniengerecht behandeln lassen. Die entsprechenden Einzelheiten zur Teilnahme und zu den verschiedenen Versorgungsaspekten hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) nun beschlossen. Zu den therapeutischen Maßnahmen, die der G-BA in die Anforderungen für das DMP aufgenommen …

LHB: Antragsverfahren verschlechtert und Risiko der Überbehandlung

Ein Schritt vor und einen zurück – so könnte man die Entwicklung um die Verordnung von langfristigem Heilmittelbedarf (LHB) beschreiben. Die Diagnoseliste zum LHB hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) gerade noch um sieben Krankheitsbilder erweitert (up berichtete). Doch das individuelle Antragsverfahren auf langfristigen Heilmittelbedarf hat sich verschlechtert. Zudem besteht das …

Indikation Chronisch obstruktive Lungenkrankheit

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Diagnose COPD in die bundesweit geltende Diagnoseliste zum langfristigen Heilmittelbedarf (Anlage 2 zur Heilmittel-Richtlinie) aufgenommen. Sie enthält alle verordnungsfähigen ICD-10-Codes mit den jeweiligen Diagnosegruppen des Heilmittelkatalogs (HMK) für den langfristigen Heilmittelbedarf (LHB) nach § 32 Abs. 1a SGB V. Dadurch gelten Verordnungen (VO) ab …

Hausärzte

Heilmittel-Spicker 2021 erleichtern Hausärzten die Verordnung von Heilmitteln

Seit dem 1. Januar gilt die neue Heilmittel-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). Es gibt weiterhin die Liste der Krankheiten, die einen „besonderen Verordnungsbedarf“ oder einen „langfristigen Heilmittelbedarf“ festlegen. Mit ihren Heilmittel-Spickern 2021 informieren die „Rauchenden Köpfe“, ein Zusammenschluss von vier Medizinern, Hausärzte über die ICD-10-Codes, die in der Praxis häufig …

Kommentar

Nullrunden und produktive Selbstverwaltung

Null Prozent Honorarerhöhung haben die Kassen den Physiotherapieverbänden in den Verhandlungen angeboten und sich damit in zwei Verhandlungsterminen nicht bewegt. Die Logopäden haben inzwischen einen gültigen Versorgungsvertrag, der faktisch Nullrunden bis 2024 festlegt. Denn der mäßigen prozentualen Vergütungserhöhung steht eine nicht mehr exakt festgelegte Leistungsbeschreibung gegenüber. So darf jetzt jede …

Corona-Sonderregelungen erneut verlängert – um drei bzw. sechs Monate

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat heute (18. März 2021) bekannt gegeben, dass die Corona-Sonderregelungen über den 31. März 2021 hinaus weiter verlängert werden. Die Ausweitung der Regelungen erfolgt jedoch nicht einheitlich, sondern entweder um weitere drei oder sechs Monate.

Ergotherapie: Höchstmenge bei zwei Diagnosegruppen heraufgesetzt

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im Bereich der Ergotherapie die Höchstmenge je Verordnung für die folgenden zwei Diagnosegruppen von zehn auf 20 Einheiten heraufgesetzt: Neurotische, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen (PS2) und Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen; Affektive Störungen (PS3).

Langfristiger Heilmittelbedarf: Diagnoseliste um sieben Krankheitsbilder erweitert

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat heute (18. März 2021) bekannt gegeben, dass die Diagnoseliste zum langfristigen Heilmittelbedarf um sieben Krankheitsbilder erweitert wurde. Somit können Ärzte zukünftig auch für diese Diagnosen eine Verordnung wiederholt gleich für zwölf Wochen ausstellen.

Arzt schreibt etwas auf einem Clipboard mit Kugelschreiber
Kassennärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Ab Januar 2021 können Psychotherapeuten Ergotherapie verordnen

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat auf der Basis des Gesetzes zur Reform der Psychotherapeutenausbildung beschlossen, dass auch psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendpsychotherapeuten ab dem 1. Januar 2021 Ergotherapie verordnen dürfen.

Corona-Sonderregelungen für verordnete Leistungen bis Ende März verlängert

Aufgrund des anhaltenden dynamischen Infektionsgeschehens werden die geltenden Corona-Sonderregelungen für ärztlich verordnete Leistungen erneut verlängert – und zwar bis zum 31. März 2021. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) heute (21. Januar 2021) bekannt gegeben.