Schmerzen

up|unternehmen praxis

Schmerzen

Weitere Facharztgruppen

Ergo- und Physiotherapie bei der Behandlung chronischer Schmerzen im Alter

Bei chronischen Schmerzen im Alter stellt die multimodale Schmerztherapie (MMS) das erfolgversprechendste Konzept dar. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität und der Erhalt der Autonomie. Insbesondere nichtmedikamentöse Therapien nehmen einen hohen Stellenwert in der MMS ein, so auch die Ergotherapie und Physiotherapie.

Chirurgen

CRPS im Handbereich: Ergo- und Physiotherapie können Chronifizierung verhindern

Bei einem komplexen regionalen Schmerzsyndrom (CRPS) im Handbereich ist ein multimodaler Ansatz sehr wichtig. Neben einer pharmakologischen Schmerztherapie und psychotherapeutischer Begleitung ist auch eine handtherapeutische Behandlung durch erfahrene Ergo- und Physiotherapeuten dringend erforderlich. Diese verhindert eine Ausweitung und Chronifizierung des CRPS.

Balance Pad

Ich habe dieses spezielle Therapiemittel während meiner Physiotherapeuten-Ausbildung im Rahmen eines Praktikums in der Rehabilitationsklinik „Medi Clin“ in Plau am See kennengelernt und war sofort davon begeistert. Vor allem ist verblüffend, was alles physiotherapeutisch mit dieser „einfachen“ Unterlage gemacht werden kann. Deshalb ist es sicher nicht verwunderlich, dass ich das …

Alle Fachrichtungen

Rückenschmerzen: Leitliniengerechte Versorgung verringert Gefahr der Chronifizierung

Das Einhalten bzw. Nichteinhalten der Versorgungsregeln für Patienten mit akuten Rückenschmerzen hat einen Einfluss darauf, ob diese chronisch werden oder nicht. Das zeigt eine Studie, in der sich Mediziner um Joel Stevans von der School of Health and Rehabilitation Sciences der Universität Pittsburgh mit dem Problem der Chronifizierung von Schmerzen …

Hausärzte

Bei Migräne auch ambulante interdisziplinäre Zusammenarbeit nutzen

Während in der stationären Behandlung die multimodale Schmerztherapie fest verankert ist, ist sie im ambulanten Bereich bisher noch unzureichend etabliert. Dabei können nach Ansicht von Experten besonders Kopfschmerz-Patienten muskoloskelettale Auffälligkeiten zeigen, die in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten abgeklärt werden können. In einzelnen Studien erwies sich die Physiotherapie mit einer Reduktion von …

Akupressurstift

Mein Akupressurstift oder auch Narbenstift ist ein absolutes Multitalent.

Alle Fachrichtungen

Patientenspezifisches Training fördert Beweglichkeit bei Kreuzschmerzen

Ein patientenspezifisches motorisches Training (PMT) kann bei Patienten mit Kreuzschmerzen die Alltagsfunktion stärker verbessern als Kraft- und Flexibilitätstraining (KFT). Das ist das Ergebnis einer Vergleichsstudie von Schmerzforschern und Physiotherapeuten um Dr. Linda van Dillen.

Therapeutin macht mit Patientin Kraftübungen
Orthopäden

Physiotherapie bei Schmerzen des ISG Mittelpunkt der Behandlung

Das Kreuzdarmbeingelenk (Iliosakralgelenk, ISG) kann die Ursache für zehn bis 38 Prozent der Schmerzen im tiefen Rücken sein. Es sorgt zwischen Ärzten, Patienten und Physiotherapeuten für zahlreiche Diskussionen, da häufig eine unklare Übersicht über die Physiopathologie sowie Schmerzentstehung besteht.

Weitere Facharztgruppen

Aktive Therapiekonzepte zur Prävention chronischer Schmerzen

Die Prävalenzrate für chronische nichttumorbedingte Schmerzen liegt hierzulande bei 26,9 Prozent. Aufgrund der großen gesundheitspolitischen Relevanz schätzen die Autoren effektive Ansätze der Schmerzprävention als notwendig ein. Hier bieten sich unter anderem aktive Therapiekonzepte an, etwa aktivierende Physiotherapie.

Weitere Facharztgruppen

Rheumaschmerz bei Kindern frühzeitig auch mit Physiotherapie behandeln

Schmerzen können ohne entsprechende Ursache auftreten und sich als chronische Schmerzen zu einem eigenständigen Krankheitsbild entwickeln. Gerade bei Kindern und Jugendlichen nehmen chronische Schmerzen und Schmerzerkrankungen zu und werden zu einem relevanten Gesundheitsproblem. Von chronischen Schmerzen spricht man bei ihnen schon ab einem Zeitraum von drei Monaten.

Indikation Komplexes regionales Schmerzsyndrom

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben für die die Diagnose Komplexes regionales Schmerzsyndrom bundesweit einen besonderen Verordnungsbedarf (BVB) für Heilmittel vereinbart. Dadurch gelten Verordnungen (VO) ab der ersten VO als extrabudgetär. Liegt also die entsprechende medizinische Indikation vor, können Betroffene längstens ein Jahr nach Akutereignis mit Physiotherapie versorgt …

Eisbeutel

Mit einem Beitrag im Fernsehen Anfang der 1980er Jahre fing alles an. Dort wurde über Dr. Yamauchi, seine Rheumaklinik und die Kältekammer berichtet. Mein Vater, ein Masseur aus Leidenschaft und einer der ersten Sportphysiotherapeuten des Deutschen Olympischen Sportbundes, wollte mehr darüber erfahren. Der Kontakt wurde hergestellt, und er besuchte Dr. …

Weitere Facharztgruppen

Chronische Schmerzen bei Kindern und Jugendlichen: Versorgungslage unzureichend

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Prävalenz chronischer Schmerzen bei Kindern und Jugendlichen zugenommen. Zur Behandlung hat sich die multimodale und interdisziplinäre Zusammenarbeit von u. a. Ärzten, Psychologen, Physio- und Ergotherapeuten bewährt. Jedoch ist die Versorgungslage was spezielle schmerztherapeutische Einrichtungen betrifft „unzureichend, unübersichtlich und heterogen“, so die Autoren.

Deutscher Schmerz- und Palliativtag im März 2021 online

Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag findet aufgrund der Corona-Pandemie vom 9. bis 13. März 2021 online statt. Unter dem Motto „Sichere Versorgung – Versorgung sichern“ präsentiert sich der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) komplett virtuell.

Alle Fachrichtungen

Metaanalyse: Aktive Übungen bei Tennisellbogen besser als Injektionen

Eine aktuelle Metaanalyse bestätigt die Wirksamkeit von konservativer Therapie bei Tennisellbogen, wozu in der Regel gezielte Übungen, meistens zusammen mit Physiotherapie, gehören. Es zeigte sich, dass Übungen kurz-, mittel- und langfristig der Injektion von Kortikosteroiden statistisch signifikant überlegen waren.

PAIN2020 ab sofort für alle gesetzlich versicherten Schmerzpatienten

Das bundesweite Versorgungsforschungsprojekt PAIN2020 steht ab sofort Schmerzpatienten aller gesetzlichen Krankenkassen offen. 2017 initiierte die Deutsche Schmerzgesellschaft gemeinsam mit der Barmer das interdisziplinäre Projekt PAIN2020 (Patientenorientiert. Abgestuft. Interdisziplinär. Netzwerk). Bislang konnten nur Versicherte der Barmer und der KKH teilnehmen.

Orthopäden

Bei rheumatoider Arthritis die Möglichkeiten der Physiotherapie ausschöpfen

Die rheumatoide Arthritis (RA) ist die häufigste autoimmune Gelenkerkrankung. Aus einer Querschnittsanalyse mit 164 Patienten mit RA geht hervor, dass regelmäßige sportliche Bewegung die Krankheitsaktivität und das Fatigue-Syndrom reduzieren und Schmerzen lindern kann. Die Autoren weisen darauf hin, die Möglichkeiten der Physiotherapie und des Funktionstrainings in der Therapie voll auszuschöpfen.

Bella Bambis

Es gibt einige hochpreisige und wertvolle Geräte, die zu retten wären. In der modernen Sportphysiotherapie gehören gerätegestützte Hilfsmittel für mich dazu, wie Stoßwellen, Wärme-/Cryogeräte, Faszien-Therapiehilfsmittel, Vibrationsmassagegeräte oder das Cupping, beispielsweise mit Bella Bambis. Cupping ist höchst variabel, die Bella Bambis haben wunderbare Effekte, können in der Intensität angepasst und an …

Ältere Schmerzpatienten stärker interdisziplinär versorgen

Schmerzmediziner und Geriater sprechen sich für eine stärkere interdisziplinäre Versorgung älterer Schmerzpatienten aus. Neben der Schmerzreduktion sei besonders die Verwirklichung einer selbstbestimmten Lebensqualität im Alter das Ziel. Dazu müsse die Zusammenarbeit in Diagnostik und Therapie ausgebaut werden, forderten die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) und die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie …

Rheumatologen warnen vor Suchtgefahr durch Opioide

Immer mehr Menschen in Europa nehmen Opioide gegen Rheumaschmerzen ein. Nun hat die europäische Rheumaliga EULAR (The European League Against Rheumatism) im Rahmen ihres Jahreskongresses auf die wachsende Gefahr eines Opioid-Missbrauchs hingewiesen und Maßnahmen für einen sicheren Umgang mit diesen Schmerzmitteln gefordert.