Den Sportwagen, das Boot oder den Luxusurlaub einfach von der Steuer absetzen, das klingt zu schön, um wahr zu sein. Ist es in den meisten Fällen auch. Wer allerdings in seine Praxis investiert, kann diese Kosten sehr wohl beim Fiskus geltend machen – wenn Praxisinhaber einige wichtige Regeln beachten.

weiterlesen

Kommt es bei einer Fahrt aus beruflichen Gründen zu einem Unfall, können Betroffene die Kosten bei der Steuer absetzen. Dazu zählen beispielsweise die Reparaturkosten, die Selbstbeteiligung in der Kaskoversicherung sowie die Aufwendungen für Gutachter, Anwalt und Gericht. Voraussetzung für die Anerkennung als Werbungskosten ist, dass der Unfall sich bei einer beruflich veranlassten Fahrt ereignet hat und die Unfallkosten weder durch den Arbeitgeber, den Unfallgegner oder eine Versicherung ersetzt wurden. Darauf weist der Bund der Steuerzahler Hamburg hin.

weiterlesen

Gute Nachrichten für alle Steuerpflichtigen: Die Abgabefrist für die Steuererklärung 2018 verlängert sich um zwei Monate. Das geht aus dem „Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens“ hervor. Im Jahr 2019 ist dann der Stichtag für alle, die ihre Einkommensteuererklärung selbst ausfüllen, erst Ende Juli statt wie bisher Ende Mai.

weiterlesen