up|unternehmen praxis

Online-Umfrage zu Dyspraxie wendet sich an Ergotherapeuten und Logopäden

Dyspraxie ist eine bisher wenig erforschte motorische Entwicklungsstörung, an der in Deutschland schätzungsweise fünf Prozent der Kinder erkrankt sind. Häufig wird Dyspraxie jedoch als ADHS fehldiagnostiziert. Studierende des Bachelor-Studiengangs „Health Communication“ an der Universität Bielefeld wollen gemeinsam mit den Initiatoren der Plattform „Dyspraxie online“ jetzt eine erste deutsche Studie zu „Dyspraxie in Deutschland“ erstellen.
© Maksym Yemelyanov
Themen, die zu diesem Artikel passen:
1 Kommentar
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all Kommentare
K.N.
12.01.2018 12:13

Hallo! Laut Textmeldung beim Anklicken des Links ist die Umfrage… Weiterlesen »

1
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x