up|unternehmen praxis

ASH-Wissenschaftler: Gesundheitsfachberufe stärker anerkennen

Eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern der Alice Salomon Hochschule (ASH) hat sich mit den Folgen der Corona-Pandemie befasst. In ihrer kürzlich veröffentlichten Stellungnahme treten sie unter anderem dafür ein, die Care-Arbeit aufzuwerten und Gesundheitsfachberufe als zentralen Teil des Gesundheitssystems während und nach der Pandemie anzuerkennen.
© iStock: marchmeena29

Gesundheitsfachberufe leisten einen wichtigen Beitrag im Umgang mit veränderten Lebens- und Arbeitsbedingungen, der auch für die Bewältigung der physischen und psychischen Herausforderungen in Zeiten eines Lockdowns relevant sei, heißt es in dem Positionspapier. Ambulante Heilmittelpraxen seien ein wesentlicher Bestandteil der Versorgung von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen – auch in der Rehabilitation von Beatmungspatienten.

Außerdem interessant:

COVID-19-VSt-SchutzV: Jens Spahn bedankt sich bei Heilmittelerbringern

Von der Schockstarre in die Handlung

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x