Patienten haben im vergangenen Jahr auch gegen Heilmittelerbringer Vorwürfe wegen Behandlungsfehlern erhoben. „Es gab schon einige Vorwürfe, aber ein kausaler Zusammenhang zwischen Behandlungsfehler und Schaden konnte nur in den seltensten Fällen festgestellt werden“, erklärte Dr. Max Skorning, Leiter Patientensicherheit beim Medizinischen Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS), auf Anfrage. Daher sind Heilmittelerbringer in der jüngsten Jahresstatistik auch nicht gesondert aufgeführt.

weiterlesen
Cover-Heil-und-Hilfsmittelreport-2014,property=Data,portal=wwwNur 22 Prozent der Erkrankten, die eine Ergotherapie brauchen, erhalten eine den Leitlinien entsprechende Versorgung. Zu diesem Ergebnis kommt der Heil- und Hilfsmittelreport 2014 der Barmer GEK. Auch in der Podologie herrscht starke Unterversorgung: Im Bundesdurchschnitt kommt hier nur einem guten Drittel der Patienten die nötige Therapie zu. Das hat schwerwiegende gesundheitliche Konsequenzen, wie die Autoren des Berichts aufzeigen. weiterlesen
Bei den 15 am häufigsten verordneten Heilmitteln hat es in 2013 erneut einige Veränderungen im Vergleich zu den Vorjahren gegeben, die Aufschluss über aktuelle Verordnungstrends und Preisentwicklungen geben. Dabei stechen vier Themen besonders hervor: Manuelle Therapie (MT) auf der Überholspur, weniger Heilmittel für Kinder, passive Heilmittel verlieren an Bedeutung und die Preise für Heilmittel sind weiterhin grundsätzlich falsch strukturiert. weiterlesen
Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für die alternative Heilbehandlung Osteopathie haben sich 2013 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht. Das meldet der Sender NDR Info unter Berufung auf Zahlen der 60 größten Kassen. Danach zahlten die Kassen im vergangenen Jahr ihren Versicherten mehr als 110 Millionen Euro. weiterlesen

ältere Patienten profitieren von gemeinsamen Behandlerteams Schon seit langem wird eine kombinierte Versorgung in Pflegeheimen diskutiert, um eine bessere medizinische Betreuung der Patienten zu ermöglichen. Dass eine umfassende Zusammenarbeit auf gleicher Augenhöhe zwischen Ärzten und Pflegekräften wie z.B. Ergotherapeuten positive Ergebnisse bringt, zeigt eine vergleichende Untersuchung aus den USA, die jetzt in der Fachzeitschrift „Journal of the American Geriatrics Society“ veröffentlicht wurde.

weiterlesen

Bei vielen Senioren löst allein der Gedanke an Treppenstufen bereits Ängste aus.Für viele ältere Menschen beginnt nach dem ersten Sturz ein Teufelskreis: Aus Angst vor einem erneuten Fallen bewegen sie sich weniger, werden unsicherer und erhöhen damit noch das Sturzrisiko. Eine negative Spirale, die die Ergotherapeutin Bettina Kuhnert (48) aus Ennepetal mit Hilfe einer speziellen Sturzprophylaxe behandelt.

weiterlesen

Ein Meniskusriss braucht meistens keine Knieoperation.Bei Meniskusrissen wird in Deutschland meistens operiert. Ein unnötiger Eingriff, wie eine Studie aus Finnland zeigt, die jetzt im Fachmagazin New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde. Die Schmerzen lassen sich mindestens genau so gut mit einer physikalischen Therapie behandeln.

weiterlesen

Bewegung besser als MedikamenteKörperliche Bewegung kann bei einigen Krankheiten genauso gut oder sogar besser wirken als Medikamente. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie, bei der die Daten von knapp 340.000 Patienten ausgewertet wurden. Danach können Fitnessangebote wie Nordic Walking das Sterberisiko beim Schlaganfall genau so signifikant senken wie eine medikamentöse Therapie.

weiterlesen