Nach der AOK Nordost können ab sofort auch Versicherte der BARMER, die unter Rückenschmerzen leiden, die zertifizierte Medizin-App Kaia Health zwölf Monate lang kostenlos nutzen. Versicherte benötigen dazu einen Zugang zum Mitgliederbereich Meine BARMER. Für andere Interessierte kostet die App im Jahresabo rund 120 Euro.

weiterlesen

Eine neue Therapie gibt Querschnittgelähmten Hoffnung: Mit einer Kombination aus elektrischer Rückenmarkstimulation und spezieller Physiotherapie konnte ein 29-Jähriger Patient an der Mayo Clinic in Rochester (Minnesota, USA) wieder 331 Schritte gehen – mit einer Gehhilfe und Unterstützung von Therapeuten. Voraussetzung für diesen Therapieerfolg, über den die Fachzeitschrift „Nature Medicine“ kürzlich berichtete, scheinen neuronale Restverbindungen zum Gehirn zu sein.

weiterlesen
Smiley-Pinups an einer Tafel

Die Therapeuten haben erneut mehr Mitsprache beim Aufbau der Telematikinfrastruktur und den Zugriff auf die elektronische Patientenakte (ePA) gefordert. „Wir wollen mitspielen, weil wir glauben, dass es unsere Arbeit erleichtern wird“, erklärte der Ergotherapeut Arnd Longrée, Sprecher des Fachbeirats für das elektronische Gesundheitsberuferegister, auf der Tagung "eHealth.NRW – das digitale Gesundheitswesen" kürzlich in Bochum. Die elektronische Patientenakte werde es Therapeuten erlauben, zielgerichteter als bisher mit den Patienten zu arbeiten.

weiterlesen
Holzfiguren an Whiteboard/Tafel

Die Postgraduierung Erworbene Sprach- und Sprechstörungen (SP5/SP6) des Deutschen Bundesverbandes der akademischen Sprachtherapeuten (dbs) ist jetzt vom GKV-Spitzenverband akkreditiert worden. Dies bedeute, dass Absolventen von sprachtherapiespezifischen Bachelor-/Master-/Diplom- oder Magisterstudiengängen nur beim dbs postgradual weitere Lehrveranstaltungen belegen können, um ihre Zulassung durch die Krankenkassen um den Zulassungsbereich Aphasie/Dysarthrie (SP5/SP6) zu erweitern, heißt es in einer dbs-Mitteilung.

weiterlesen

Künstliches Kniegelenk - ja oder nein? Das will gut überlegt sein. Hilfe bei der Entscheidung bietet die Patientenleitlinie „Indikation Knieendoprothese“. Die von Betroffenen mitgestaltete Leitlinie beschreibt auch anderen, welche Kriterien vor einer Operation berücksichtigt werden sollten, heißt es in einer Mitteilung zum Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU), der am 23. Oktober in Berlin beginnt.

weiterlesen
Fotografieren und Filmen mit anschließender Bearbeitung

Das Ausgabevolumen, das im Jahr 2019 für Heilmittel bereitsteht, soll sich nach den Rahmenvorgaben von KBV und GKV-Spitzenverband um circa 0,8 Prozent erhöhen. Allerdings ist geplant, in den Ländern das Budget 2018 rückwirkend um etwa ein Prozent zu kürzen, weil die geplanten Modellversuche zur Blankoverordnung ausgeblieben sind.

weiterlesen