up|unternehmen praxis

Kostenerstattung PoC-Antigen-Tests: So gehen Sie vor

Am 18. März 2021 haben wir darüber berichtet, dass Sie für sich und Ihre Mitarbeiter zehn PoC-Antigen-Tests pro Person und Monat beschaffen, anwenden und gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) abrechnen dürfen. Basis dessen ist die am 8. März 2021 in Kraft getretene aktualisierte Coronavirus-Testverordnung (TestV). Mittlerweile sind die Details zur Antragsstellung bekannt. Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat zwei Dokumente mit Details veröffentlicht. In dem einen Dokument sind die Erfüllung der Pflichten der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) geregelt. Das andere Dokument richtet sich an Leistungserbringer sowie Einrichtungen oder Unternehmen nach § 6 Absatz 3 TestV, zu denen auch Heilmittelpraxen zählen. Dieses Dokument umfasst u. a. die Vorgaben zur Registrierung für die Abrechnung der PoC-Antigen-Tests sowie zur Beschaffung, Abrechnung und Dokumentation.

Hier die wichtigsten Punkte aus beiden Dokumenten für Sie zusammengefasst:

Registrierung:

  • Um sich für die Abrechnung von Sachkosten für PoC-Antigen-Tests durch die zuständige Kassenärztliche Vereinigung (KV) zu registrieren, müssen Sie ein Formular ausfüllen. Dafür benötigen Sie kein bestehendes Testkonzept.
  • Das Formular gemäß Anlage 1 zur Selbsterklärung finden Sie hier – vorausgesetzt, die zuständige KV stellt kein anderes Formular bereit.
  • Nachdem die KV die Registrierung bestätigt hat, dürfen Sie die erste Abrechnung einreichen.

Beschaffung:

  • Als Heilmittelpraxis dürfen Sie zehn PoC-Antigen-Tests pro Person und Monat beschaffen, abrechnen und anwenden.
  • Sie dürfen nur PoC-Antigen-Tests bestellen, die unter bfarm.de/antigentests aufgeführt sind. Drucken Sie die Liste zum Zeitpunkt der Bestellung für Ihre Dokumentation aus.
  • Die Sachkosten für PoC-Antigen-Tests dürfen Sie nur für tatsächlich genutzte Tests abrechnen.

Abrechnung:

  • Ab dem 1. April 2021 können Sie sich maximal sechs Euro pro selbst beschafften PoC-Test erstatten lassen (BfArM-gelistet).
  • Die Sachkosten rechnen Sie mit Ihrer Landes-KV ab.
  • Reichen Sie jeden Monat eine entsprechende Sammelabrechnung ein. Details dazu und zu den geforderten Datensätzen (Anlage 4) finden Sie hier.
  • Die KV überweist Ihnen nach Zahlungseingang durch das Bundesamt für Soziale Sicherung die entstandenen Sachkosten.

Dokumentation:

Sie müssen die abrechnungsbegründende Dokumentation bis zum 31. Dezember 2024 unverändert aufbewahren.

Hier finden Sie weitere Informationen und die nötigen Dokumente:

Außerdem interessant:

Heilmittelerbringer: KVen erstatten Kosten für zehn PoC-Antigen-Tests pro Person und Monat

Corona-Tests: Kostenübernahme durch den Arbeitgeber ist kein Arbeitslohn

4 Kommentare
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all Kommentare
Herr Ralf Abel
18.04.2021 12:55

Hallo liebes UP Team wie muss ich die Tests meiner… Weiterlesen »

Ulrike Stanitzke
22.04.2021 15:43
Antworten an  Herr Ralf Abel

Hallo Herr Abel, die einzelnen Testungen müssen nicht dokumentiert werden,… Weiterlesen »

Ina Greulich
16.04.2021 20:11

Hallo, die Möglichkeit, Kosten erstattet zu bekommen, klingt fein. Nachdem… Weiterlesen »

Gabi Schoultz
26.04.2021 11:01
Antworten an  Ina Greulich

Frau Greulich, Sie schreiben mir aus dem Herzen. Auch ich… Weiterlesen »

4
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x