up|unternehmen praxis

Themenschwerpunkt 3.2022: Dashboard Berufspolitik

Lassen Sie uns sichtbar machen, was sich in den kommenden Jahren bewegt
Ein Schritt vor, einer zurück und zwei zur Seite – so sieht die Entwicklung der Berufspolitik derzeit aus: Es gibt neue Versorgungsverträge, aber es laufen noch Klagen vor Gericht. Es gibt ein Konsultationsverfahren zur Reform der Berufsgesetze, aber seit über einem halben Jahr haben wir nichts weiter davon gehört, auch nichts davon, ob der Direktzugang kommt und/oder die Akademisierung. Die Videotherapie ist in der Regelversorgung angekommen, aber eigentlich auch nicht, denn wie die Umsetzung und Bezahlung aussieht, ist noch nicht geklärt. Und das sind nur ein paar Beispiele. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Als Therapeut stellt man sich zwangsläufig die Frage: Kommen wir eigentlich voran? Das Dashboard Berufspolitik liefert Antworten.
Themenschwerpunkt 3.2022: Dashboard Berufspolitik
© osherro

Wenn Sie Patienten behandeln, fängt die Therapie mit dem Befund an. Denn am Anfang steht die Frage, wo man denn überhaupt steht. Dann bestimmen Sie ein Ziel und entwickeln einen Therapieplan, um es zu erreichen. Zwischendurch bewerten Sie immer wieder, ob die Behandlung die gewünschten Erfolge bringt und korrigieren, falls dies nicht der Fall ist. So haben Sie bei der Arbeit Kontrolle, Erfolgserlebnisse und das Gefühl, etwas zu erreichen.

Doch zoomen wir einmal aus der Praxis heraus. Wie sieht es dann aus? Wie stellen Sie fest, ob sich in der Branche etwas bewegt? Hand aufs Herz: Sind Sie zufrieden mit dem Zustand Ihrer Branche? Können Sie konkret benennen, warum Sie unzufrieden sind? Viele Therapeuten können dies nämlich nicht. Das liegt häufig daran, dass es nicht einfach ist, nachzuvollziehen wo Heilmittelerbringer berufspolitisch eigentlich stehen, und nicht klar ist, ob sich gerade überhaupt etwas tut. Das sorgt für Frust und ein Gefühl der Machtlosigkeit.

Das Dashboard Berufspolitik schafft hier Abhilfe. Denn es bildet ab, was sich berufspolitisch für die Heilmittelbranche bewegt. Als Grundlage dienen die Pläne der Ampelregierung, die im Koalitionsvertrag festgehalten wurden. Darum geht es hier um die drei großen Themenbereiche Direktzugang, Digitalisierung und mehr Mitsprache im G-BA.

Machen Sie mit!

Sie sehen, in diesem Schwerpunkt befassen wir uns nicht mit einem in sich abgeschlossenen Thema. Vielmehr geben wir den Startschuss für ein Vorhaben, dass uns in den kommenden Jahren begleiten wird. Hier geht es im ersten Schritt darum, die Idee des Dashboards vorzustellen, die Funktionsweise zu erklären und den Ist-Stand in den drei großen Themenbereichen aus dem Koalitionsvertrag darzustellen: Direktzugang, Digitalisierung und mehr Mitsprache im G-BA. Dazu brauchen wir auch Ihre Stimme und Ihre Meinung. Melden Sie sich, wenn Sie Ihnen in der Auflistung wichtige Punkte fehlen. Schreiben Sie uns, wenn Sie die Gewichtung anders sehen. Sie erreichen uns unter redaktion@up-aktuell.de.

Hier geht es zum Dashboard.

Diese Artikel gehören zum Themenschwerpunkt „Dashboard Berufspolitik“

Darum ist es wichtig, seine Ziele im Auge zu behalten

Dashboards bieten Orientierung

Erklärung zum Dashboard | Direktzugang für Therapeuten

Erklärung zum Dashboard | Digitalisierung des Gesundheitswesens

Erklärung zum Dashboard | Beteiligung im G-BA (Gemeinsamen Bundesausschuss) für Therapeuten

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all Kommentare
0
Wir würden gerne erfahren, was Sie meinen. Schreiben Sie einen Kommentar.x