Gespräch

up|unternehmen praxis

Gespräch

Gekommen, um zu bleiben

Ihr Team macht eine sehr gute Arbeit und alle sind daran interessiert, die Praxis voranzubringen? Solche Mitarbeiter sind Gold wert. Umso größer ist der Verlust, wenn jemand kündigt. Gründe persönlicher Natur können wir nicht beeinflussen. Anders sieht es in puncto Zufriedenheit aus. Ist diese hoch, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Mitarbeiter …

Schutzschilde ausfahren

Ein Mitarbeiter ist krank, die Kollegen geben zickige Antworten, weil sie dessen Termine übernehmen müssen, und die Patienten beklagen sich wortstark über die so entstandenen Wartezeiten. Als Sie dann noch ein neuer Patient anschreit, weil er mehr als nur die Behandlung erhalten möchte, die ihm sein Arzt verordnet hat, setzt …

„Ich nutze Teamgespräche auch, um meine Visionen für die Praxis umzusetzen“

Teamgespräche sind eine gemeinsame Zeit für Praxisinhaber und Mitarbeiter. Sie finden in einem definierten Rahmen statt und tragen dazu bei, die Qualität des Miteinanders und der gemeinsamen Arbeit weiterzuentwickeln. Solche Teamgespräche stehen bei Jan Eßwein, Inhaber einer Physiotherapiepraxis, wöchentlich als fester Termin im Kalender. Uns hat er verraten, was für …

Suchen Sie den Dialog

Ein Mitarbeitergespräch geht weit über die Routinekommunikation hinaus. Es ist immer geplant und sowohl die Führungskraft als auch der Mitarbeiter bereiten das Gespräch inhaltlich vor. Anders als ein Plausch in der Kaffeeküche hat ein Mitarbeitergespräch zudem immer einen bestimmten Sachverhalt und ein Ziel – je nach Art des Gesprächs – …

Eine gute Vorbereitung ist alles

Damit das Mitarbeitergespräch erfolgreich abläuft, bedarf es einer gewissenhaften Vorbereitung. Viele unterschätzen diesen Punkt, hat man doch die wesentlichen Aspekte, die man ansprechen möchte, eh schon im Kopf. Stellt sich dann jedoch im Gespräch heraus, dass sich der Mitarbeiter mehr Gedanken gemacht hat als Sie und Sie auf Nachfragen nur …

Foto von Mann, der virtuelle Kästchen abhakt

Sechs typische Fehler bei Mitarbeitergesprächen

Gibt es einen Grund für ein Mitarbeitergespräch, steht dem sofortigen Zusammenkommen doch nichts mehr im Wege! Wenn jemand so an das Thema herangeht, kann es schnell passieren, dass das Gespräch alles andere als erfolgreich verläuft. Denn damit aus einem Monolog ein erfolgreicher Dialog zwischen Chef und Mitarbeiter wird, braucht es …

Themenschwerpunkt 1.2021: Lasst uns reden!

Als das Coronavirus Einzug in unseren Alltag genommen hat und mit ihm viele Veränderungen, setzten viele Praxisinhaber Mitarbeitergespräche ganz automatisch als das ein, was sie sind: ein effektives Führungsinstrument. Sie boten besonders in der Anfangszeit der Pandemie den nötigen Raum, um die Mitarbeiter über aktuelle Entwicklungen zu informieren, sie auf …

Die vier wichtigsten Anlässe für Gespräche

Einstieg, Kerngespräch und Ende: Wer sich an dieses Schema hält, schafft die beste Basis für erfolgreiche und zielführende Mitarbeitergespräche. Letztendlich sind es jedoch die Details, die über den Verlauf des Gesprächs entscheiden. Jede Art von Mitarbeitergespräch hat so seine Besonderheiten, auf die es lohnt, zu achten – sei es bereits …

Zusammen die Zukunft gestalten

Stürmische Zeiten führen zwangsweise zu Entscheidungen, die auch das Angestelltenverhältnis betreffen – etwa Kurzarbeit. Diese Entscheidungen werden nur dann von den Mitarbeitern akzeptiert und mitgetragen, wenn sie von Ihnen über die Hintergründe offen informiert werden. Aber nicht nur während einer Krise, auch darüber hinaus sind Mitarbeitergespräche ein effektives Instrument, um …

Mitarbeitergespräche nachbereiten und reflektieren

Ganz egal, wie voll Ihr Terminkalender für den Tag noch ist oder wie froh Sie sind, das Mitarbeitergespräch endlich hinter sich gebracht zu haben: Nehmen Sie sich die Zeit, es gründlich nachzubearbeiten. Denn nach dem Gespräch ist vor dem Gespräch und spätestens beim nächsten Zusammenkommen werden Sie sich über jede …

Smalltalk, Kerngespräch, Ende

Damit das Mitarbeitergespräch erfolgreich abläuft, bedarf es einer gewissenhaften Vorbereitung. Viele unterschätzen diesen Punkt, hat man doch die wesentlichen Aspekte, die man ansprechen möchte, eh schon im Kopf. Stellt sich dann jedoch im Gespräch heraus, dass sich der Mitarbeiter mehr Gedanken gemacht hat als Sie und Sie auf Nachfragen nur …

Blick auf Betätigung

Ich gehe sehr gerne ohne Therapiematerial auf Hausbesuch, um meinen Blick auf die Betätigung zu schärfen. So richte ich meine komplette Aufmerksamkeit auf den Klienten und seine, ihm bedeutungsvolle Betätigung.

„Dieses Gespräch wird Folgen haben“ – Verbandsvertreter und unabhängige Therapeuten treffen Gesundheitsminister Spahn in Berlin

Nachdem die Therapeuten seit Monaten ihren Unmut in Brandbriefen, bei Demonstrationen, durch Petitionen und mit Kreidebotschaften auf der Straße deutlich gemacht haben, konnten Vertreter der Berufsverbände und einige unabhängige Therapeuten nun auch endlich persönlich mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sprechen. Hier ein erster Überblick über die Reaktionen der Teilnehmer und einige …

Illustration eines Meetings mit bunten Sprechblasen

Mitarbeiter ständig krank – Tipps für ein erfolgreiches Fehlzeiten-Gespräch

Fällt ein Mitarbeiter wegen Krankheit ständig aus, belastet das die Kollegen. Denn sie müssen die zusätzliche Arbeit stemmen. Die Fehlzeiten kosten aber auch den Praxischef Geld und Nerven. Ein Gespräch ist unumgänglich, um die Ursachen der Erkrankung zu klären und gemeinsam Lösungen für die Zukunft zu finden.

Kommunikation: „Auch Ärzte brauchen Zuspruch und Wertschätzung“ – Ein Interview mit Ralf Buchner

up-Herausgeber Ralf Buchner gibt selbst Seminare zum Thema Arztkommunikation. Im Interview mit unserem Redakteur spricht er über ein Thema, das Therapeuten beim Kommunizieren oft umtreibt: das Verkaufen. Sein Fazit: Jedes Arztgespräch ist ein Verkaufsgespräch, und das ist auch gut so.

10 Tipps für das Arztgespräch – Ein Gastbeitrag von Anke Handrock

Therapeuten sind heute aus rechtlichen Gründen in der Regel darauf angewiesen, dass Ärzte ihnen Patienten überweisen. Doch viele von Ihnen bemängeln – nicht zu Unrecht – dass Ärzte nicht sonderlich viel über die Behandlungen wissen, die sie verordnen. Doch den Ärzten deswegen möglichst aus dem Weg zu gehen, ist keine …

Arztkommunikation: Im Gespräch – Bewährte Strategien zum Einstieg

Ein erfolgreiches Arztgespräch beginnt meist mit Small-Talk – und ganz selten mit dem Thema, aufgrund dessen Sie eigentlich im Sprechzimmer der Arztpraxis sitzen. Einfach über das Wetter reden ist aber etwas ungelenk, weswegen sich Gesprächstechniken wie die folgenden anbieten:

Vor dem Gespräch: Kommunikation beginnt bei Ihnen selbst

Kommunizieren mit Selbstvertrauen – wie geht das? Die eigenen Belange können Sie nur überzeugend vermitteln, wenn Sie an sich glauben und an das, was Sie zu bieten haben – auch Ärzten gegenüber. Es ist nicht immer leicht und nicht jedem in die Wiege gelegt, selbstbewusst in Gespräche zu gehen, die …

Themenschwerpunkt Arztkommunikation: Is’ was, Doc? Wie sag ich’s meinem Arzt

Ärzte gehören zu den Berufsgruppen, mit denen Therapeuten regelmäßig kommunizieren. Unterschiedliche Sichtweisen und Weltbilder sorgen dafür, dass das häufig in Missverständnissen und Konflikten endet. Doch Heilmittelerbringer können mit einer Reihe von Kniffen daran arbeiten, dass die Arzt-Therapeuten-Beziehung besser funktioniert – wovon am Ende alle profitieren.