Heilmittel-Richtlinie

up|unternehmen praxis

Heilmittel-Richtlinie

Kassenärztliche Vereinigungen

Sachsen: Mögliche Fehlerquellen in der neuen Heilmittel-Richtlinie

Die neue Heilmittel-Richtlinie (HeilM-RL) vereinfacht seit dem 1. Januar 2021 bundesweit das Verordnen von Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie. Dennoch haben sich mögliche Fehlerquellen herauskristallisiert, auf die die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) noch einmal hinweist.

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Der lange Kampf um die neue Heilmittel-Richtlinie

„Es war ein langer Prozess, aber am Ende hat es sich ausgezahlt“, fasst Dr. Norbert Metke, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, den langen Kampf um die neue Heilmittel-Richtlinie, die am 1. Januar 2021 bundesweit in Kraft getreten ist, zusammen. Als ärztlicher Vorsitzender im Unterausschuss für veranlasste Leistungen beim Gemeinsamen Bundesausschuss …

Kassenärztliche Vereinigungen

Bayern: Corona-Sonderregelungen bis Ende September verlängert

Aufgrund der Corona-Pandemie hat der G-BA bereits 2020 bundesweit geltende Sonderregelungen beschlossen. Diese bleiben bis zum 30. September 2021 in Kraft. Dazu gehört u. a., dass Ärzte Heilmittel nach telefonischer Anamnese verordnen dürfen – vorausgesetzt, der Arzt hat den Patienten bereits aufgrund derselben Erkrankung untersucht und eine erste Verordnung ausgestellt.

Kassenärztliche Vereinigungen

Berlin: Diagnoseliste BVB und LHB korrigiert

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hatte Ende 2020 die Broschüre „Die Heilmittel-Richtlinie inkl. Heilmittelkatalog und Diagnoselisten“ herausgegeben. Dort sind zwei Fehler aufgetreten.

Kassenärztliche Vereinigungen

Bayern: Häufige Fragen zur Physiotherapie veröffentlicht

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB) hat einen Fragenkatalog rund um das Thema Verordnung von Physiotherapie zusammengestellt. Darin erklärt sie zum Beispiel, ob Kompressionsbinden im Zusammenhang mit einer manuellen Lymphdrainage zusätzlich zu verordnen sind, ob Ärzte Rückbildungsgymnastik verordnen können, und ob Thermotherapie näher spezifiziert werden muss.

Kassenärztliche Vereinigungen

Bayern: Informationen zu Heilmitteln aktualisiert

Auf der Website der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB) www.kvb.de finden Ärzte in der Rubrik „Verordnungen“ unter „Heilmittel“ einen Fragenkatalog zu den Bereichen Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie sowie zum besonderen Verordnungsbedarf (BVB) und dem langfristigen Heilmittelbedarf (LHB). Die KVB hat die dort zur Verfügung gestellten Informationen nun an die neue Heilmittel-Richtlinie angepasst.

Kassenärztliche Vereinigungen

Bayern: Fragenkatalog zu BVB und LHB veröffentlicht

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB) hat einen Fragenkatalog zusammengestellt, der sich mit dem besonderen Verordnungsbedarf (BVB) sowie dem langfristigen Heilmittelbedarf (LHB) befasst. Dabei geht es um Fragen wie: „Sind alle Verordnungen mit LHB und BVB außerhalb des Budgets?“, „Ist ein Genehmigungsverfahren für die Verordnung von BVB notwendig?“ und „Was muss …

Kassenärztliche Vereinigungen

Bayern: Häufige Fragen zur Ergotherapie

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB) beantwortet häufige Fragen zur Ergotherapie. Dabei reicht die Bandbreite von grundlegenden Sachverhalten wie „Ist ein Verordnungsfall patienten- oder arztbezogen?“ oder „Wie viele Behandlungseinheiten pro Verordnung sind verordnungsfähig?“ bis zu speziell auf die Ergotherapie bezogene Fragestellungen wie „Darf ich die Diagnosegruppe EN1 auch für erwachsene Patienten …

Kommentar

Allmachtfantasie des GKV-Spitzenverband

81 Tage sind vergangen, seit die Schiedsstelle am 8. März ihren Schiedsspruch zum Physiotherapeuten-Rahmenvertrag den Vertragspartnern zugestellt hat. Seitdem gilt ein neuer bundeseinheitlicher Rahmenvertrag der gem. § 125 Abs. 1, Satz 5, der vom GKV-Spitzenverband zu veröffentlichen ist. Das ist bis heute nicht passiert.

Kassenärztliche Vereinigungen

Sachsen-Anhalt: Das fragen Ärzte zur neuen Heilmittel-Richtlinie

Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt (KVSA) beantwortet Ärzten häufige Fragen zur neuen Heilmittel-Richtlinie (HeilM-RL). Ein dort geschildertes Problem betrifft die Praxissoftware, die keinen besonderen Verordnungsbedarf (BVB) bzw. langfristigen Heilmittelbedarf (LHB) erkennt. Als denkbare Ursache für dieses Problem nennt die KVSA, dass möglicherweise statt einem, zwei ICD-10-Codes auf dem Verordnungsblatt eingetragen wurden. …

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Neue Heilmittel-Richtlinie kennenlernen

Die neue Heilmittel-Richtlinie vereinfacht seit dem 1. Januar 2021 bundesweit das Verordnen von Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie. So wurden etwa die komplizierte Regelfallsystematik abgeschafft und der Heilmittelkatalog übersichtlicher gestaltet.

Indikation Bösartige Neubildung im Frontallappen

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben für die Diagnose Bösartige Neubildung des Gehirns (hier im Frontallappen) bundesweit einen besonderen Verordnungsbedarf (BVB) für Heilmittel vereinbart. Dadurch gelten Verordnungen (VO) ab der ersten VO als extrabudgetär. Liegt also die entsprechende medizinische Indikation vor, können Betroffene längstens ein Jahr nach Akutereignis …

Kassenärztliche Vereinigungen

Sachsen: Heilmittel-Richtlinie – Druckfehler in KVS MITTEILUNGEN 12/2020

In der Ausgabe 12/2020 der KVS MITTEILUNGEN enthielt die Tabelle zu den Diagnosegruppen einige Druckfehler. Darauf weist die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) hin. Betroffen sind Diagnosegruppen und Indikationsschlüssel im Bereich der Ergotherapie. Die KVS hat eine korrigierte Tabelle mit entsprechenden Vermerken veröffentlicht.

Kassenärztliche Vereinigungen

Niedersachsen: Kostenfreie Online-Fortbildung zur neuen Heilmittel-Richtlinie

Wegen der Corona-Pandemie mussten und müssen viele Präsenzveranstaltungen wie Seminare, Kongresse und Workshops, die Ärzte und ihre Mitarbeiter zur Fortbildung nutzen können, ausfallen. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) bietet ihren Vertragsärzten und deren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich über das Online-Fortbildungsportal „plexus“ fortzubilden. Aktuell gibt es dort auch ein Modul zur …

Kassenärztliche Vereinigungen

Berlin: Probleme mit der Verordnungssoftware

Zahlreiche Hinweise von Ärzten und Heilmittelerbringern haben gezeigt, dass noch nicht jede Software zur Heilmittelverordnung fehlerfrei arbeitet. Die Hersteller haben bereits in vielen, jedoch noch nicht in allen Fällen Softwareupdates veröffentlicht, um die Probleme zu beheben. Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin (KV Berlin) empfiehlt den Ärzten, die Angaben auf der Heilmittelverordnung …

Warum wir erst über Leistungen und dann über Vergütung sprechen müssen

Die Auswirkungen von Preisen auf die Therapie-Qualität in der Heilmittel-Branche

Welche Auswirkungen haben Preisverhandlungen auf die Therapiequalität? Und wer legt eigentlich fest, wie Therapie richtig erbracht wird? Fragen über Fragen zu einem aktuell vernachlässigten, aber ziemlich wichtigen Aspekt der Heilmitteltherapie. Wir liefern Antworten.

Themenschwerpunkt 5.2021: Preis und Leistung

Wenn man aus den aktuellen Vertragsverhandlungen zwischen Heilmittelverbänden und der GKV etwas lernen kann, dann, dass zu viel über Geld und Honorare und zu wenig über Strukturen, Leistungen und Ergebnisse geredet wird. Die aktuellen Strukturen führen leider nicht dazu, dass die Ergebnisse der Therapie besser werden. Ganz im Gegenteil, sie …

„Behandlungseinheit“ – die große Unbekannte

Der Heilmittelkatalog (HMK) legt fest, wie viele Behandlungseinheiten Therapie beim Vorliegen einer bestimmten Indikation vom Arzt verordnet werden können. Auch die Frequenz, in der diese Behandlungseinheiten erbracht werden können, steht im HMK. Doch was genau sich einer „Behandlungseinheit“ eigentlich wirklich verbirgt, das ist erstaunlicherweise nicht geregelt.

Sieben Gründe, warum HMK Digital auf jedes Therapeuten-Handy gehört

Der Heilmittelkatalog (HMK) ist nur für Ärzte gemacht? Auf keinen Fall, wenn überhaupt ist er für Ärzte UND Therapeuten da. Denn die Heilmittel-Richtlinie ist die Arbeitsgrundlage für jede Praxis, die gesetzlich versicherte Patienten behandelt. Und das macht immerhin 80 Prozent des Umsatzes in der Heilmittelbranche aus. Jenny Lazinka hat die …

LHB: Antragsverfahren verschlechtert und Risiko der Überbehandlung

Ein Schritt vor und einen zurück – so könnte man die Entwicklung um die Verordnung von langfristigem Heilmittelbedarf (LHB) beschreiben. Die Diagnoseliste zum LHB hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) gerade noch um sieben Krankheitsbilder erweitert (up berichtete). Doch das individuelle Antragsverfahren auf langfristigen Heilmittelbedarf hat sich verschlechtert. Zudem besteht das …