Im Paralympischen Dorf in Rio, in der internationalen Begrüßungszone, haben sich Physiotherapeutin der Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft Bärbel Börgel, Bundestagsabgeordneter Dr. Roy Kühne sowie Rollstuhlbasketball-Nationalspieler und Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit Dirk Köhler eingefunden. Im Gespräch mit up diskutieren sie über eine bessere Ausbildung, eine gerechte Vergütung sowie mehr Kompetenzen für Heilmittelerbringer.

weiterlesen

Melanie Dold, Leiterin der Stabsstelle "Zentrale Prüfstelle Prävention" beim Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), nennt im Interview mit up einige Zahlen rund um die Präventionskurse und gibt Einblicke in Zertifizierungsverfahren, Preisgestaltung und Abrechnung.

weiterlesen

Für unsere „Hausbesuche“ fragen wir Praxisinhaberinnen und Praxisinhaber aus ganz Deutschland, was sie zurzeit in ihrem Berufsleben bewegt. Diesen Monat sprechen wir mit Ergotherapeutin und Sozialpädagogin Jennifer Huth aus Lauenburg.

weiterlesen

In Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz gibt es Initiativen, die die Gründung einer Therapeutenkammer voranbringen wollen. Doch es gibt Widerstände, und ein weiter Weg steht noch bevor. Diese Erfahrung machte auch die Landtagsabgeordnete Birte Pauls (SPD), die die Errichtung einer Pflegekammer in Schleswig-Holstein maßgeblich förderte ‒ „aus tiefster Überzeugung“, wie sie betont. up sprach mit der pflegepolitischen Sprecherin der Landtagsfraktion, die selbst ausgebildete Intensiv-Krankenschwester ist. 

weiterlesen
Ute RepschlägerIn einem aktuellen Thesenpapier fordert der Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IFK) die Einführung des Direktzugangs für Physiotherapeuten ohne Umweg über die Blankverordnung. Wir haben uns das Thesenpapier von Ute Repschläger, Vorstandsvorsitzende des IFK, erläutern lassen. weiterlesen
Dr. KühneIn Rheinland-Pfalz und in Schleswig-Holstein arbeiten eine Reihe von Therapeuten und Verbänden aktiv daran, Landestherapeutenkammern zu etablieren. Doch die Branche ist geteilter Meinung, nicht jeder hält eine Therapeutenkammer für sinnvoll. Zu dieser Streitfrage hat up jemanden befragt, der auf zweierlei Weise mit dem Thema zu schaffen hat: Dr. Roy Kühne ist nicht nur Bundestagsabgeordneter, sondern von Beruf Physiotherapeut und Inhaber einer größeren Therapieeinrichtung in Northeim. weiterlesen
weynen3a-2Seit dem 1. Oktober ist in Portugal der Beruf Osteopath anerkannt. Der Titel Osteopath ist dort nun gesetzlich geschützt. Therapeuten mussten sich bis zum 6. Dezember 2015 beim portugiesischen Gesundheitsministerium registrieren lassen, teilte das Forum für Regulierung der Osteopathie in Europa (FORE) mit. up hat mit Richard Weynen, Vorstandsmitglied des Verbandes der Osteopathen Deutschlands (VOD) über die Anerkennung und die möglichen Auswirkungen für Deutschland gesprochen.  weiterlesen
W.M.Catenhusen (Quelle Bundesregierung, Thomas ImoDer Nationale Normenkontrollrat (NKR) hat  in seinem jüngst vorgestellten Abschlussbericht des Projektes „Mehr Zeit für Behandlung“ unter anderem die Abschaffung des Genehmigungsvorbehaltes für Heilmittelverordnungen gefordert (up berichtete). Wir haben bei dem stellvertretenden Vorsitzenden des Nationalen Normenkontrollrates (NKR) und Leiter des Projektes „Mehr Zeit für Behandlung ‒ Vereinfachung von Verfahren und Prozessen in Arztpraxen“ nachefragt: weiterlesen