Long-Covid

up|unternehmen praxis

Long-Covid

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Neue Website zu Long COVID

„longcovid-info.de“ heißt die neue Website, die neben allgemeinen Informationen zu dieser Erkrankung auch spezielle Infos für „Betroffene und Angehörige“ sowie für „Arbeitnehmende und Arbeitgebende“ gibt. Erstellt wurde das neue Info-Portal von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und weiteren Kooperationspartnern.

S2k-Leitlinie zur Reha bei Long COVID aktualisiert

Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation (DGNR) ist die S2k-Leitlinie „SARS-CoV-2, COVID-19 und (Früh-) Rehabilitation – Living Guideline“ erneut aktualisiert worden, um eine fachliche Orientierung zur medizinischen Reha zu geben. Die Rehabilitation von Post-COVID-Betroffenen ist individuell sehr unterschiedlich und bedarf einer spezifischen und fachlich differenzierten Vorgehensweise, heißt es in …

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Gemeinsam gegen Long-Covid

Eine Covid-19-Erkrankung kann mit langfristigen gesundheitlichen Schäden, wie chronischer Müdigkeit, Atemprobleme oder mangelnder Konzentrationsfähigkeit einhergehen. Viele Betroffene sind nach der Diagnose überfordert, da eine Vielzahl an unterschiedlichen Therapieansätzen für ihre Beschwerden existieren. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Baden-Württemberg betont, dass es umso wichtiger sei, Patient:innen in ein Netzwerk verschiedener Gesundheitsberufe, in …

G-BA soll Richtlinie zur Versorgung von Long-COVID-Patienten ausarbeiten

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) soll bis spätestens 31. Dezember 2023 eine Richtlinie zur Versorgung von gesetzlich Versicherten mit Verdacht auf Long COVID ausarbeiten. SPD, Grüne und FDP haben einen entsprechenden Änderungsantrag für das Krankhauspflegeentlastungsgesetz formuliert.

Kassenärztliche Vereinigungen

Baden-Württemberg: Long-Covid-Netzwerke unterstützen Ärzte und Patienten

Allein in Baden-Württemberg könnten rund 70.000 Menschen von Long-Covid betroffen sein. Ihre erste Anlaufstelle sind die Hausärzte und Hausärztinnen, die bislang wenig Erfahrungen mit dem noch weitgehend unbekannten Krankheitsbild gemacht haben. Aus diesem Grund sind in Ludwigsburg und in der Region Rhein-Neckar Long-Covid-Netzwerke gegründet worden, um Erfahrungen auszutauschen.

Weitere Facharztgruppen

Schlafstörungen bei Long COVID-Syndrom interdisziplinär behandeln

Nach aktuellen Erkenntnissen haben etwa 15 Prozent der Patienten nach einer Covid-19-Infektion mit dem Long COVID-Syndrom zu kämpfen. Ein Symptom sind Schlafstörungen, die sich in Form von Schlafunterbrechungen, längerer Einschlaflatenz, gehäuftem Erwachen und dauerhaftem Tinnitus nach dem Einschlafen bemerkbar machen. Zwischen 26 und 88 Prozent der von Long Covid betroffenen …

Studie: Jeder achte Corona-Infizierte leidet an Langzeitfolgen

Wer nach einer überstandenen Corona-Infektion noch Wochen oder Monate Beschwerden hat, leidet unter dem sogenannten Long- oder Post-Covid-Syndrom. Davon ist etwas jeder achte Erwachsene betroffen.

DGUV: Corona-Sonderregelungen sollten weiter gelten

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat ihren Unfallversicherungsträgern empfohlen, die Sonderregelungen bei den Fristen für den Behandlungsbeginn und die Unterbrechung einer Verordnung weiter gelten zu lassen.

DAK-Analyse: Im Osten mehr Corona-Fehlzeiten als im Westen

Die Arbeitsausfälle aufgrund einer Corona-Erkrankung sind im ersten Halbjahr 2022 gegenüber dem Vorjahr stark gestiegen. Das geht aus der aktuellen Analyse der DAK-Gesundheit hervor, die die Fehlzeiten von 2,3 Millionen Beschäftigten untersucht hat.

Seminar zu Physiotherapie bei Post-Covid-Patienten am 17. September

Etwa 15 Prozent der Corona-Erkrankten leiden unter dem Post-Covid-Syndrom. Das ist auch in physiotherapeutischen Praxen zu spüren, wo die Anzahl solcher Patienten kontinuierlich steigt. Neben Atembeschwerden und chronischer Müdigkeit klagen sie über Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, Gelenkschmerzen, Muskelschwäche und eine geringe Ausdauer sowie psychische Beschwerden und Schlafprobleme. Bestehen die Symptome länger …

Evidence goes Practice: Neuer Flyer zum Thema Covid-19

In der Informationsreihe „Evidence goes Practice“ ist ein neuer Flyer zum Thema „Covid-19“ erschienen. Er fasst aktuelle Erkenntnisse und Empfehlungen zur Physiotherapie nach einer Corona-Infektion zusammen.

Neues Online-Portal informiert zu Long Covid

Noch Wochen und Monate nach einer Corona-Infektion können gesundheitliche Langzeitfolgen bestehen. Ab sofort können sich Betroffene über ein neues Online-Angebot zum sogenannten Long Covid informieren. Unter longcovid-info.de hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Zusammenarbeit mit dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) und 13 weiteren Organisationen aus dem Gesundheitswesen, der Arbeitswelt und …

Kinderärzte

Long COVID bei Kindern und Jugendlichen

Seit Beginn der Pandemie haben sich 3,5 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland mit dem SARS-CoV-2 infiziert. Trotz einer niedrigen Hospitalisierungsrate und Mortalität liegen auch in dieser Altersgruppe Fälle von Long COVID (Fortbestehen der Symptome bis zu vier Wochen nach Erkrankung) vor. Dabei richtet die Wissenschaft nicht nur den Blick …

Podcast up_doppelbehandlung

Post-COVID in der Atemtherapie

Immer öfter landen Patienten, die unter Long- oder Post-COVID-Symptomen leiden, in Heilmittelpraxen. Das betrifft auch die Logopädie – etwa, wenn beim Patienten eine funktionelle Atemstörung festgestellt wurde. Irene Labryga ist Atemtherapeutin. In dieser Folge von up_doppelbehandlung berichtet sie, mit welchen Therapiemethoden sie Patienten unterstützt und wie sie Therapeuten und Ärzte …

Post-COVID in der Atemtherapie

Studie: Erhöhtes Diabetes-Risiko nach Corona-Infektion

Schon eine mild verlaufende Infektion mit Covid-19 scheint das Risiko zu erhöhen, ein Jahr danach an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Das zeigt eine Studie des Deutschen Diabetes-Zentrums (DDZ), die im März 2022 in der Fachzeitschrift „Diabetologia“ erschienen ist. Demnach liege das Erkrankungsrisiko bei genesenen Corona-Patienten um 28 Prozent höher als bei …

Podcast up_doppelbehandlung

Post-COVID als Krankheitsbild in der Therapie

Post-COVID ist ein noch junges Krankheitsbild. Entsprechend hoch ist der Informationsbedarf zum therapeutischen Umgang damit. Denn schon jetzt kommen in Therapiepraxen immer mehr Menschen mit Beschwerden, die Folgen einer COVID-Erkrankung sein könnten. Und auch die diagnostizierten Fälle werden mehr. Was geht, was nicht – was ist richtig, was ist falsch? …

Post-COVID als Krankheitsbild in der Therapie

Neue Plattform: Betroffene teilen ihre Krankheitserfahrungen

Auf der Online-Plattform können Betroffene ihre Geschichten rund um den Verlauf von Erkrankungen mit anderen teilen. Entwickelt wurde die Sammlung von Erfahrungsberichten rund um verschiedene Krankheitsbilder (Database of Individual Patient Experiences – kurz DIPEx) von einer Gruppe von Forschern des Instituts für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte der Universität Zürich (UZH) …

Post-Covid-Symposium zeigt Perspektiven für Logopäden auf

Menschen mit Post-Covid-Conditions (PCC) müssen auch im Fokus der Logopäden stehen. Denn viele Betroffene leiden unter Störungen der Stimme, des Schluckens und des Atmens, unter Fatigue, aber auch unter neurokognitiven Kommunikationsstörungen und Wortfindungsstörungen. Einen Überblick über die logopädische Versorgung von PCC-Patienten zeigte Mitte Oktober 2021 das erste Symposium „Post-/Long-Covid in …

Alle Fachrichtungen

Post-Covid-Syndrom: Bei Fatigue hilft unterstützende Ergo- und Physiotherapie

Long-Covid umfasst sowohl das Post-Akut-Covid-Syndrom, das vier bis zwölf Wochen nach Infektion anhält, sowie das Post-Covid-Syndrom, das zwölf Wochen und länger dauert. Die Beschwerden der Betroffenen sind dabei sehr heterogen und reichen von kardiologischen, neurologischen und pneumologischen Symptomen bis hin zu psychiatrisch/psychosomatischen Beschwerden. Bei der Behandlung von Post-Covid-Syndromen kommen auch …

Podcast up_doppelbehandlung

Post Covid-Nachsorge

„Long Covid wird uns noch lange beschäftigen und unser Screening in der Physiotherapie durcheinanderbringen“, sagt Jesko Streeck, Physiotherapeut und Experte für Long- und Post- Covid. Warum das seiner Meinung nach so ist – das hat er unserem Moderatoren-Team Alexa Dillmann und Ralf Buchner erklärt.

Post Covid-Nachsorge