Social Media

up|unternehmen praxis

Social Media

Social Media-Recruiting

Facebook, Instagram und TikTok verwenden die meisten Nutzer privat. Aber auch viele Unternehmen haben diese sozialen Netzwerke für sich entdeckt, nutzen sie zum Marketing – und zum Recruiting. Besonders wenn die Praxis ohnehin bereits auf einem Social Media-Kanal vertreten ist, lässt sich die Mitarbeitersuche relativ leicht integrieren. Sie können aber …

Neuer Preis für Influencer, die über Rheuma berichten

Die Deutsche Rheuma-Liga hat einen neuen Preis für Medienschaffende und Influencer ausgeschrieben, um über das Thema Rheuma aufzuklären. Gesucht werden „Bewegerinnen und Beweger des Jahres 2022“, die von ihrem Leben mit einer rheumatischen Erkrankung berichten, denn die Symptome der bis zu 200 rheumatischen Erkrankungen sind auf den ersten Blick zumeist …

Umfrage: Nur jedes dritte Unternehmen nutzt soziale Medien

Immer mehr Verbraucher nutzen soziale Medien, um sich über Unternehmen zu informieren. Doch nur jedes dritte kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ist auf Plattformen wie Facebook, YouTube, Instagram oder Twitter präsent, um eigene Produkte und Dienstleistungen zu bewerben oder um mit Neu- und Bestandskunden in Kontakt zu treten. Das zeigt …

Datenschutz?…! Rechtliche Hinweise auf Social-Media-Plattformen

Von Niels Köhrer, externer Datenschutzbeauftragter für up|plus-Kunden Praxen betreiben regelmäßig eine Internetseite, über die sie Interessenten und Patienten Informationen zu der eigenen Praxis bereitstellen. Immer häufiger werden mittlerweile auch Auftritte auf sozialen Medien gepflegt, um verschiedene Zielgruppen besser erreichen zu können. Weitestgehend bekannt ist die Pflicht zu der Bereithaltung eines …

Fahrplan für Ihr Video-Marketing – Teil 4

Endlich ist es soweit, Ihr erstes YouTube-Video ist bereit für die Öffentlichkeit! In Teil 4 – und damit dem letzten Teil der Reihe Video-Marketing – schauen wir uns nun noch an, was Sie beim online stellen des Videos beachten sollten, damit es auch von Ihrer Wunschzielgruppe gefunden wird. Außerdem zeigen …

Fahrplan für Ihr Video-Marketing – Teil 3

3, 2, 1 – Action! Jetzt steht er endlich an, Ihr erster Videodreh. Sie filmen fleißig drauf los und erzählen in die Kamera. Alles läuft super, bis von draußen durch das geöffnete Fenster Autohupen herein dröhnt – das Video ist im Eimer. Lärm ist aber nur ein Störfaktor, der Ihre …

Fahrplan für Ihr Video-Marketing – Teil 2

Die Grundausstattung für Ihr erstes Video liegt bereit und auch Ihr YouTube-Kanal steht? (siehe Teil 1) Dann füllen wir jetzt die noch leere Hülle mit Inhalt. Bevor es aber so richtig praktisch wird, legen wir erst noch einen wichtigen Baustein für Ihren Erfolg: das thematische Gerüst für Ihr Videomarketing. Je …

Fahrplan für Ihr Video-Marketing – Teil 2

Social Media – die einfachste Art der Vernetzung

Twitter, Facebook und andere Social Media-Plattformen sind heute bekannte Informationsquellen. Und auch bei Therapeuten sind sie ein beliebtes Mittel, um sich auf dem Laufenden zu halten, sich mit anderen auszutauschen und an Diskussionen teilzunehmen. Manchmal ergeben sich aus solchen virtuellen Gesprächen auch Aktionen wie Demonstrationen oder es entsteht aus einer …

Fahrplan für Ihr Video-Marketing – Teil 1

Eine neue Übung verinnerlichen Patienten viel besser, wenn Sie sie den Patienten nicht nur erklären, sondern auch zeigen. Denn unser Gehirn verarbeitet (Bewegt)-Bilder deutlich einfacher als nur Gesagtes oder reinen Text. Was in der Therapie klappt, funktioniert auch in anderen Bereichen super – etwa im Marketing. Immer mehr Unternehmen setzen …

Fahrplan für Ihr Video-Marketing – Teil 1

Teil 3 der Reihe #Instagram

Sie haben die ersten Posts veröffentlicht und Ihren Followern Einblicke in Ihren Praxisalltag gewährt. Nun müssen Sie geduldig sein, denn eine Fangemeinde baut sich nicht von heute auf morgen auf. Um Ihren Lesern und auch potenziellen Followern weiteren Mehrwert zu bieten, können Sie auch Videos veröffentlichen. Dafür gibt es unterschiedliche …

Teil 3 der Reihe #Instagram

Teil 2 der Reihe #Instagram

Der Instagram-Account ist eingerichtet und ein wenig gestöbert haben Sie in dem sozialen Netzwerk auch bereits. Dann kann es jetzt losgehen mit Ihren eigenen Inhalten. Um möglichst viele Follower zu gewinnen, benötigen Sie eine Strategie. Diese zu erstellen, kostet Sie am Anfang etwas Zeit, erleichtert Ihnen aber später die Arbeit. …

Teil 2 der Reihe #Instagram
Teil 1 der Reihe #Instagram

Die ersten Schritte zum Influencer-Therapeuten

Xing, LinkedIn und Facebook nutzen heute schon viele Therapeuten. Dabei gibt es in der großen weiten Social Media-Welt noch viele weitere Möglichkeiten, potenzielle Patienten und Mitarbeiter anzusprechen. Mithilfe von Instagram etwa können Therapeuten mit Fotos, Videos und vielen anderen Gimmicks Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dabei lautet die Devise: Trauen Sie …

Frau mit Smartphone während des Trainings zuhause

Schritt 3: Umsetzung Ihrer Pläne

Die Basis für Ihren Kochabend steht: Sie wissen, was Sie zubereiten möchten und haben die Zutaten dafür eingekauft. Nun geht es an die Zubereitung. Und was benötigen Sie dafür? Küchengeräte, wie Herd, Mixer oder einen Backofen. Was beim Thema Kochen die Küchengeräte sind, sind in der Lobbyarbeit Instrumente, mit denen …

Handschlag zweier Geschäftsfrauen

Marketing-Instrumente von Anzeige bis Xing – Was sich lohnt und welche Sie sich sparen können

Im Artikel „Der Grundstein des Erfolgs: In 5 einfachen Schritten zum maßgeschneiderten Marketingplan“ haben wir Ihnen den Marketingplan selbst vorgestellt. Dieser definiert den Rahmen Ihrer Marketingmaßnahmen. Ziele und Strategien sind darin vorgegeben. Nun geht es um die konkrete Umsetzung. Dafür möchten wir Sie mit einigen Marketing-Instrumente bekannt machen.

Marketing-Instrumente von Anzeige bis Xing – Was sich lohnt und welche Sie sich sparen können

Wenn, dann richtig: Vier häufige Fehler im Social-Media-Marketing – und wie Sie sie vermeiden

Stellen Sie sich vor: Ein netter Abend mit Freuden, doch einer steht in der Ecke und starrt den ganzen Abend gelangweilt vor sich hin. Ein anderer redet dafür ohne Punkt und Komma, ignoriert seine Gesprächspartner und fährt ihnen auch noch ständig über den Mund. Was das mit Sozialen Medien zu …

Social Media Icons hängen an Fäden

Plussen, streamen, liken – es muss nicht immer nur Facebook sein

Facebook mischt seit Jahren ganz weit oben bei den beliebtesten Social Media-Kanälen mit. Hierzulande tummeln sich dort durchschnittlich monatlich etwa 32 Millionen aktive Nutzer – darunter auch viele Unternehmen. Neben Facebook gibt es aber noch weitere Plattformen, die Sie für Ihre Praxis ergänzend als Marketinginstrument nutzen können. Wir stellen Ihnen …

Plussen, streamen, liken – es muss nicht immer nur Facebook sein