Ralf BuchnerDas Recht auf Zulassung zur Versorgung von GKV-Versicherten mit Heilmitteln hat jeder Therapeut, der die erforderliche Ausbildung, eine Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung hat, und „über eine Praxisausstattung verfügt, die eine zweckmäßige und wirtschaftliche Leistungserbringung gewährleistet“, sowie die für die Versorgung der Versicherten geltenden Vereinbarungen anerkennt. weiterlesen

Signatur Ralf BuchnerDie Zulassungsempfehlungen schreiben klar vor, welche materiellen Voraussetzungen ein Therapeut erfüllen muss, damit er eine Zulassung zur Behandlung von Kassenpatienten bekommen kann. Die Raumgröße ist festgelegt, ihre Beschaffenheit ist vorgeschrieben und die Mindestausstattung an Geräten und Material exakt vorgegeben.

weiterlesen

Wenn Praxischefs ihre Kassenzulassung zurückgeben und nur noch Privatpatienten behandeln, gibt es dafür viele gute Gründe. In unserem Schwerpunktthema geben wir Antworten auf die Frage: Wie steige ich um? Was muss ich dabei beachten? Was darf ich ohne meine Zulassung tun und was nicht?

weiterlesen

Irgendwann wurde das unbefriedigende Gefühl bei Jörg Spriewald in seiner Arbeit als angestellter Physiotherapeut immer größer. Dass Rezepte offenbar wichtiger sind als die Patienten, störte ihn zunehmend. Er zog die Konsequenzen und eröffnete 2006 im nordrhein-westfälischen Bergisch Gladbach seine eigene Praxis - als reine Privatpraxis.

weiterlesen

Praxischefs, die Immobilien besitzen, können nun ihren Mietern auch dann kündigen, wenn sie die Absicht haben, die Wohnung zu rein beruflichen Zwecken zu nutzen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe jetzt in einem Grundsatzurteil entschieden und damit für mehr Rechtssicherheit für Vermieter gesorgt.

weiterlesen

Die Zahl der Freiberufler in Deutschland ist auch 2010 erneut gestiegen. Nach der aktuellen Statistik des Bundesverbandes Freie Berufe (BFB) stieg die Zahl der Selbständigen von 1,114 Millionen auf 1,139 Millionen – 2,24 Prozent mehr als 2009. Bei den freien Heilberufen gab es einen Zuwachs von 1,5 Prozent auf 340.000, darunter 115.000 andere Heilberufe, zu denen auch Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden zählen.

weiterlesen

Die Zahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen ist trotz Wirtschaftskrise weiter gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, arbeiteten Ende 2009 insgesamt 4,7 Millionen Menschen in Krankenhäusern, Arzt- und Therapiepraxen, bei Krankenkassen und in anderen Bereichen. Jeder neunte Beschäftigte in Deutschland sei also im Gesundheitswesen tätig - rund 103.000 oder 2,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

weiterlesen

Nachdem in weit über 20 Fällen klagenden Physiotherapeuten die sektorale Heilpraktikererlaubnis zuerkannt bekommen hatten, ohne eine Heilpraktikerprüfung ablegen zu müssen, ist die Aussage des Bundesverwaltungsgerichtes überraschend.

weiterlesen

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am 26.08.2009 über die Klage eines ausgebildeten Physiotherapeuten entschieden, der die Erlaubnis zur eigenverantwortlichen Ausübung der Heilkunde nach §1 des Heilpraktikergesetzes beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie erstrebt hat, ohne zuvor eine nach dem Heilpraktikerrecht vorgesehene Kenntnisüberprüfung absolvieren zu müssen.

weiterlesen