„Die Rente ist sicher“ – erinnern Sie sich auch noch an diesen einprägsamen Satz des damaligen Bundesministers für Arbeit und Sozialordnung Dr. Norbert Blüm (CDU)? 1986 sprach er diese Worte zum ersten Mal, sie waren aber vor allem Gegenstand einer hitzigen Diskussion im Bundestag am 10. Oktober 1997. Das war vor fast 22 Jahren. Seitdem ist viel passiert. Das Rentenalter wurde in Etappen auf 67 Jahre erhöht, Begriffe wie „Altersarmut“ und „Grundsicherung“ machen die Runde – auch in der Heilmittelbranche. Damit Sie sich davor schützen können, ist es wichtig, dass Sie sich rechtzeitig Gedanken über Ihre Rente im Alter machen.

weiterlesen

In Deutschland verdienen Frauen weiterhin weniger als ihre männlichen Kollegen. Der allgemeine Verdienstunterschied, der sogenannte Gender Pay Gap, blieb 2018 unverändert gegenüber dem Vorjahr. Mit einem durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von 17,09 Euro verdienten Frauen im vergangenen Jahr 21 Prozent weniger als Männer (21,60 Euro). Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Equal Pay Day am 18. März mit.

weiterlesen
Bundestag in Berlin

Bereits im Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) wurde die Transparenzklausel eingeführt, die dafür sorgen soll, dass Honorarerhöhungen auch bei den angestellten Therapeuten in der Praxis ankommen. Das war auch ein Thema bei der 1. Anhörung zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) im Bundestag. Leider hat bisher keiner eine gute Idee, wie man das Thema umsetzen kann. Dabei würde ein bisschen Vertrauen in die Praxisinhaber das Problem sofort lösen.

weiterlesen

Die wirtschaftliche Lage der Physiotherapeuten ist nach wie vor schwierig. Es fehlen nicht nur Fachkräfte, wie kürzlich die Bundesagentur für Arbeit (BA) festgestellt hatte (up berichtete), sondern auch die Verdienstmöglichkeiten sind schlecht und machen den Beruf für den Nachwuchs wenig attraktiv. Im vergangenen Jahr erreichten Physiotherapeuten ein Durchschnittseinkommen von 2.272 Euro brutto. Das belegt die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei.

weiterlesen

Geld ist nicht alles – das geht aus der kürzlich veröffentlichten Studie „Arbeitsmotivation 2018“ der ManpowerGroup hervor, für die über 1.000 Bundesbürger im Alter zwischen 18 und 65 Jahren online befragt wurden. 65 Prozent der Arbeitnehmer gaben an, dass ein gutes Arbeitsklima für sie wichtiger sei, als ein hohes Gehalt.

weiterlesen

Ihre Praxis läuft gut, trotzdem fällt es Ihnen schwer, Ihren Mitarbeitern dauerhaft höhere Gehälter zu zahlen. Eine Möglichkeit, die auch gleichzeitig motivierend wirkt, sind Provisionen. Der Vorteil: Sie gehen kaum ein unternehmerisches Risiko ein, da Sie nur auf tatsächlich erwirtschaftete Umsätze Lohnerhöhungen zahlen.

weiterlesen