Der Jahreswechsel ist immer eine gute Gelegenheit, aufzuräumen. Im Laufe des Jahres verschwinden Verordnungen, ohne dass es jemand merkt. Im nächsten Jahr kümmert sich dann keiner meiner um das Vorjahr. Unter Umständen verliert die Praxis dann aufgrund der Verjährungsfristen eine Menge Geld. Sieben Tipps, um wirklich alle Verordnungen zu finden.

weiterlesen

Liest man einschlägige Kommentare in Sozialen Netzwerken und Internet-Foren, dann gibt es offensichtlich einiges zu beklagen: Schlechte Bezahlung, wenig Anerkennung und viel zu wenig Fachkräfte. Doch die vergangenen Monate brachten auch einiges Gutes für Therapeuten. Wir haben für Sie zwölf Gründe zum Freuen gesucht und gefunden.

weiterlesen

  Jeder Tag hat 24 Stunden. Für viele Menschen reicht diese Zeit aber nicht aus, um allen Verpflichtungen und Aufgaben gerecht zu werden. Sie optimieren ihr Zeitmanagement und wünschen sich, dass der Tag an Stunden gewinnt. Doch Zeit lässt sich nicht vermehren – Sie können sie nur besser nutzen. Selbstmanagementmethoden wie „Getting Things Done“ helfen Ihnen dabei, günstigere Entscheidungen im Alltag zu treffen und so organisierter durch den Tag zu kommen.

weiterlesen

Der Bundestag hat am vergangenen Donnerstag, 14. April das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen verabschiedet. Das Gesetz wird damit bald in Kraft treten. Dann gelten verschärfte Bestimmungen unter anderem für die Zusammenarbeit zwischen Therapeuten und Ärzten. Wer unlautere Vorteile oder Zuwendungen annimmt oder anbietet – als Bestechlichkeit beziehungsweise Bestechung nach § 299 a StGB ff – kann in Zukunft sogar mit einer Freiheitsstrafe sanktioniert werden.

weiterlesen

Der Bund vereinter Therapeuten (BvT) will am Samstag, den 23. April 2016 jetzt auch in Kiel für bessere Berufsbedingungen auf die Straße gehen. Der Verein hat bereits Demonstrationen in Berlin, Frankfurt, Leipzig und Essen abgehalten.

weiterlesen

Zum 31. Dezember 2014 waren rund 330.000 Therapeuten in Deutschland im Heilmittelbereich tätig, also 11.000 (3,4 Prozent) mehr als Ende 2013. Das berichtet die Gesundheitspersonalrechnung 2016 das Statistischen Bundesamts (Destatis).

weiterlesen
iStock_000078957527_FullTausende von Kilometern legen manche Flüchtlinge zurück, um in Deutschland ein sicheres Leben führen zu können. Oft verbringen sie hier Wochen oder gar Monate in provisorischen Unterkünften. Viele wurden in der Heimat oder auf der Flucht verletzt, mussten operiert werden und leiden auch gesundheitlich unter den Bedingungen in ihrem neuen Leben. Diese Menschen sind häufig auf die Hilfe ehrenamtlicher Therapeuten und Ärzte angewiesen, um medizinische Hilfe zu bekommen. Eine dieser Helferinnen ist die Physiotherapeutin Paula Fagua aus Berlin. weiterlesen
DownloadDie KV Berlin hat in ihrem Rundschreiben Nr. 10 / September 2015 unter dem Punkt Heilmittel die Behauptung aufgestellt, niedergelassene Ärzten dürften Heilmittel-Verordnungen (VO) in bestimmten Punkten nicht nachträglich ändern. Das ist nicht nur falsch, sondern führt unter Umständen sogar dazu, dass Krankenkassen bei Heilmittel-Verordnungen einen „Sonstigen Schaden“ wegen fehlerhafter Ausstellung gemäß Prüfvereinbarung der KV Berlin geltend machen können. weiterlesen
Maximilianeum_Luft_A3_webDer bayerische Landtag setzt sich für eine Verbesserung der Situation von Therapeuten ein. Unter dem Titel „Heilmittelerbringer besser in die Versorgung einbinden und den Beruf des Therapeuten zukunftsfähiger und attraktiver machen“ hat die CSU-Fraktion einen Dringlichkeitsantrag gestellt, der kürzlich die mehrheitliche Zustimmung des bayerischen Landtags fand. weiterlesen