Ausbildung

up unternehmen praxis

Ausbildung

. hsg Bochum startet Online-Bewerbung für Wintersemester 2019/2020

Wer Physio-, Ergotherapie oder Logopädie an der Hochschule für Gesundheit (HSG) Bochum studieren will, kann sich ab sofort über die HSG-Website online bewerben. Das Portal zur Online-Bewerbung für das Wintersemester 2019/2020 ist freigeschaltet, teilte die hsg Bochum mit. iStock: Kerrick

. Endlich auch Schulgeldfreiheit in Bayern

Künftig muss die überwiegende Mehrheit der Therapie-Schüler auch in Bayern kein Schulgeld mehr zahlen. „99 Prozent der Berufs­fachschulen haben sich entschieden, den Gesundheitsbonus des Freistaats anzunehmen und kein Schulgeld mehr zu erheben“, teilte das Kultus­minis­terium jetzt in München mit. Der Bayerische Landtag hatte Mitte Mai den Doppelhaushalt 2019/2020 beschlossen und …

. Rheinland-Pfalz: Mehr Ausbildungsplätze für Heilmittelerbringer

In Rheinland-Pfalz soll es künftig mehr Ausbildungsplätze für Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden geben. Nach dem neuen Ausbildungsstättenplan 2019-2022 steigt die Zahl der Ausbildungsplätze in zwölf Gesundheitsfachberufen, die an Krankenhäusern ausgebildet werden, von 4.337 auf 4.488. In der Physiotherapie können ab dem Schuljahr 2019/20 künftig 1.556 Auszubildende eine schulgeldfreie Ausbildung …

. Reform der Gesundheitsberufe bis Ende 2019 geplant

Das Bundesministerium für Gesundheit wird die Ausbildungen in den Gesundheitsfachberufen neu ordnen und stärken. Gemeinsam mit den Ländern sollen bis Ende 2019 Eckpunkte für ein Gesamtkonzept erarbeitet werden. Dazu gehören auch das Thema Schulgeldfreiheit und damit einhergehende Finanzierungsfragen. Das kündigte die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der …

. Schulgeldfreiheit auch in Hamburg

Ab dem Schuljahr 2019/2020 will nun auch Hamburg das Schulgeld für die Therapieberufe abschaffen. Das sieht ein gemeinsamer Antrag der SPD und Grünen in der Bürgerschaft vor. Demnach soll die Ausbildung angehender Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden durch Landesmittel finanziert werden, sollte eine vom Bund angekündigte Schulgeldbefreiung nicht bis Ende …

. Schleswig-Holstein beschließt Schulgeldfreiheit

Am 1. November haben Schüler, Lehrer und Therapeuten noch vor dem Landtag dafür protestiert, nun ist es soweit: Die Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP hat sich darauf geeinigt, das Schulgeld in Schleswig-Holstein ab dem kommenden Jahr abzuschaffen. Angehende Ergo- und Physiotherapeuten, Podologen und Logopäden müssen ab 1. Januar 2019 …

. Erstmals Ausbildungsvergütung für Gesundheitsberufe an Kliniken

Ab 1. Januar 2019 sollen Auszubildende in den Gesundheitsberufen an kommunalen Krankenhäusern und Unikliniken erstmals eine Ausbildungsvergütung erhalten. Die Gewerkschaft ver.di und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) haben kürzlich vereinbart, dass u. a. Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden in den Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) einbezogen werden. …

. „Meine Blindheit war nie ein Thema in meinem Job“

Etwa 150.000 blinde und 500.000 sehbehinderte Menschen leben laut Schätzungen in Deutschland. Eine von ihnen ist die Physiotherapeutin Marlen Kirmse, die seit gut drei Jahren in der Praxis von Ellen Schumann und Michael Koudelka in Bernburg in Sachsen-Anhalt arbeitet. Ein Glücksfall, wie sie strahlend berichtet. „Meine Blindheit war für die …

. Spahns Eckpunktepapier: So bekommt man Fachkräftemangel nicht in den Griff

Mit seinem Eckpunktepapier zur Sicherung und Weiterentwicklung der Heilmittelversorgung ignoriert der Gesundheitsminister wesentliche Forderungen der Heilmittelbranche und seiner eigenen Partei. Stattdessen werden Heilmittelerbringer mit Projektgruppen und Uraltkonzepten abgespeist. Für niedergelassen Praxen wird sich in den nächsten drei bis fünf Jahren nicht viel ändern. Das lässt sich so aus dem Eckpunktepapier …

Mehr Verantwortung, mehr Mitsprache, mehr Einfluss – Selbstverwaltung als Voraussetzung für nachhaltige Veränderungen

Zwei Posterwände bringen auf den Punkt, wie sich die Teilnehmer auf der Open-Space-Konferenz ihre Zukunft vorstellen: „Therapeut als Traumberuf“ zeigt, was sie sich wünschen. „Washindert mich daran, in Ruhe zu arbeiten?“ listet die aktuellen Störfaktoren im Alltag der Heilmittelerbringer, die es zu beseitigen gilt. Die einzelnen Themen griffen verschiedene Gruppen …

. Zahl der Physiotherapieschüler seit zehn Jahren rückläufig

Die Zahl der Schüler in der Physiotherapeuten-Ausbildung ist in den vergangenen zehn Jahren rückläufig gewesen. Lediglich im Schuljahr 2016/2017 stieg sie wieder leicht an. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Der Linken hervor. iStock: skynesher

17 Thesen unter der Lupe – Ein Faktencheck zur Live-Diskussion über die Zukunft der Heilmittelerbringer

Der eine sagt hü, der andere hott ­– in der Live-Diskussion zur Zukunft der Heilmittelerbringer (05.06.2018) fielen viele Zahlen, Unstimmigkeiten dominierten das Gespräch. Wir machen den Faktencheck zu den wichtigsten Thesen des Abends: Was stimmt von dem Gesagten – und was nicht? Die Themen: Altersarmut, Honorarsteigerung, Verdienst, Kosten für Aus- …

“Wir müssen die Kollegen Ärzte davon überzeugen, dass der Direktzugang eine Entlastung ihrer ärztlichen Tätigkeit ist” – Ein Interview mit Roy Kühne

Dr. Roy Kühne, Mitglied des Deutschen Bundestags (MdB) und Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis 52 Goslar-Northeim-Osterode im Interview mit Ralf Buchner über das vor rund einem Jahr in Kraft getretene Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG).

Foto von Roy Kühne

Gemeinsam zum Wohl des Patienten – Angehende Physiotherapeuten, Mediziner und Pfleger arbeiten auf MIA im Team

Seit Mitte September 2017 läuft das deutschlandweit einmalige Projekt MIA  an der Universitätsklinik Mannheim. MIA steht für Mannheimer Interprofessionelle Ausbildungsstation. Hier kümmern sich zukünftige Physiotherapeuten, Pflegeschüler und Medizinstudenten in einem berufsübergreifenden Team um die Versorgung der Patienten auf einer normalen Station der Inneren Medizin. Universitätsmedizin Mannheim / umm

. Entwurf einer Studienordnung für Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie

Der Arbeitskreis Berufsgesetz (AK BerufsG) hat eine Rahmenstudienordnung (RaStO) für den Studiengang der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie fertiggestellt. In diesem Entwurf werden Inhalt und Aufbau des Studiums differenziert und als Grundlage für eine Ausbildungs- und Prüfungsordnung dargestellt. Der Arbeitskreis informierte die politischen Entscheidungsträger auf Bundes- und Länderebene über den aktuellen …

. Neue Website hilft jungen Menschen mit ADHS bei der Berufswahl

Mit dem ADHS-Ausbildungskompass steht seit Anfang des Jahres eine Internet-Plattform zur Verfügung, die speziell die Bedürfnisse von Jugendlichen mit ADHS ab einem Alter von etwa 14 Jahren berücksichtigt. Hier finden die jungen Menschen Tipps und Informationen zum Thema Berufswahl und Ausbildung. ADHS-Ausbildungskompass

. Schleswig-Holstein: Fraktionen grundsätzlich für eine kostenfreie Ausbildung

Angesichts sinkender Schülerzahlen haben sich die Fraktionen im schleswig-holsteinischen Landtag grundsätzlich für eine kostenfreie Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen ausgesprochen. Uneins waren sie dagegen bei der Frage, wer die Finanzierung übernimmt. Während die SPD-Fraktion in ihrem Antrag die Landesregierung aufforderte, das Schulgeld schrittweise abzuschaffen und die Ausbildungskosten zu übernehmen, plädieren die …

. SPD Schleswig-Holstein fordert: Kein Schulgeld mehr für Gesundheitsfachberufe

Noch im Januar will die SPD-Fraktion einen Antrag „Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen schulgeldfrei gestalten“ in den Schleswig-Holsteinischen Landtag einbringen. „Die Zahl der Physiotherapieschüler hat in den vergangenen Jahren nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung um 30 Prozent abgenommen“, erklärt Birte Pauls, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion. Neben zum Teil schlechten Arbeitsbedingungen …

. Ausbildungsbudgets zu mager? Warum Kliniken Gelder für die Therapeutenausbildung erhalten und trotzdem Schulgeld verlangen

Krankenhäuser und an sie angeschlossene Einrichtungen, die Therapeuten ausbilden, erhalten dafür Gelder aus einem von den Krankenversicherungen finanzierten Topf. Laut der Schulen reichen diese jedoch nicht aus, um die Ausbildung zu finanzieren. Darum verlangten sie zusätzlich Schulgeld von den zukünftigen Therapeuten. iStock: skynesher

. Tarifvertrag für die Uniklinik: Gibt es bald Geld für Therapie-Azubis?

Auszubildende an der Universitätsklinik in Essen haben zusammen mit der Gewerkschaft ver.di bundesweite Tarifverhandlungen angestoßen. Bald könnten betrieblich-schulische Azubis an einigen Unikliniken eine Vergütung erhalten – das betrifft unter anderem Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden und Diätassistenten.