Illustration von elf Mitarbeitern

Wer seine Praxis verkaufen möchte, steht vor einem großen Berg Arbeit. Das Schwierigste ist sicherlich, einen Preis anzusetzen, der realistisch ist und gleichzeitig die eigenen Erwartungen erfüllt. Es gibt verschiedene Wege, einen Verkaufswert zu ermitteln, nicht alle sind jedoch sinnvoll. Doris Möde, ehemalige Praxisinhaberin, die selbst vor kurzem auf der Verkäuferseite stand, erklärt, wie sie den Preis für ihre Praxis ermittelt hat. Wir stellen zudem eine betriebswirtschaftliche Alternative vor.

weiterlesen

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die den größten Schaden anrichten. Etwa ein unüberlegter Klick auf einen Link in einer E-Mail oder das Öffnen eines Anhangs. Schwupps, schon verschaffen sich Kriminelle Zugriff auf Ihre sensiblen Daten. Doch wie lassen sich Phishing-Mails entlarven? Und welche Sicherheitsmaßnahmen helfen darüber hinaus, sich vor solch unerwünschten Cyberangriffen zu schützen?

weiterlesen

Ein Indianer kennt keinen Schmerz! Zähne zusammenbeißen, dann geht es schon! Eine Erkältung ist doch keine Krankheit! – mit solchen und ähnlichen Ausreden schleppen sich viele Chefs zur Arbeit, selbst wenn sie besser zuhause bleiben sollten. Daran orientieren sich dann auch oft die Mitarbeiter. Doch ist es wirklich von Vorteil für die Praxis, wenn Kranke zur Arbeit erscheinen, anstatt sich zuhause auszukurieren? Diese fünf Argumente sagen ganz klar: Nein!

weiterlesen

In Süddeutschland und in den Alpen meldet sich der Winter mit Nachdruck, und der Schnee sorgt in manchen Regionen für Chaos. Einige Angestellte kommen daher zu spät zur Arbeit. Doch wer trägt das Risiko? Das Gesetz ist eindeutig: Grundsätzlich ist es Sache des Arbeitnehmers, pünktlich zur Arbeit zu erscheinen, er trägt das sogenannte Wegerisiko.

weiterlesen

Während fast jeder fünfte Angestellte der Meinung ist, dass Fehler in seinem Unternehmen nicht thematisiert werden, teilen nur sieben Prozent der Führungskräfte diese Meinung. Das zeigt eine Umfrage der Unternehmensberatung Ernst & Young (EY). Als Gründe dafür, dass Fehler nicht offen angesprochen, sondern lieber vertuscht werden, nennen die Teilnehmer die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatztes. Außerdem sorgen sie sich, dass es sich negativ auf die eigene Karriere auswirken könnte.

weiterlesen

Welche Eigenschaften sollte ein guter Chef aus Sicht der Mitarbeiter haben? Das hat das Institut für mobile Marktforschung Appinio im Auftrag des Murmann Verlags 1.000 Teilnehmer gefragt. Knapp ein Drittel fanden, dass ein guter Chef seinen Mitarbeitern vertraut (32,9 Prozent). Fast genauso viele (32,4 Prozent) antworteten: „Ist verlässlich in Absprachen“. Zudem landete gute Kommunikation mit 28,6 Prozent in den Top drei der wünschenswerten Eigenschaften.

weiterlesen

Wer sich einen Frühbucher-Rabatt, die besten Plätze auf dem Camping-Platz oder eines der beliebten Ferienhäuser direkt am Meer sichern möchte, beginnt früh mit der Urlaubsplanung. Andere sind lieber spontan, setzen sich einfach ins Auto und fahren los. Sie möchten kurzfristig entscheiden, wann die schönste Zeit des Jahres beginnt. Damit es nun nicht zu Konflikten im Team kommt, sind Praxischefs als Vermittler gefragt.

weiterlesen

Irrtümer rund um den Urlaub sind wie Rotweinflecken auf der weißen Tischdecke – sie halten sich hartnäckig. Dabei gibt es in Deutschland für den Urlaub sogar ein eigenes Gesetz, das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG). Es gibt die Regeln um Urlaubsanspruch, Dauer, Zeitpunkt, Abgeltung usw. vor. Dennoch lassen sich einige Mythen schwer ausmerzen. Wenn Sie sich also das nächste Mal nicht ganz sicher sind, schauen Sie ins Bundesurlaubsgesetz – oder direkt hier:

weiterlesen