Überlastet, erschöpft, ausgebrannt - die Anzahl der Arbeitsausfälle aufgrund psychischer Diagnosen hat sich laut DAK-Gesundheitsreport 2017 in den vergangenen 20 Jahren verdoppelt. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gibt in ihrer neuen Broschüre „Erschöpfung erkennen - sicher handeln“ Tipps, welche Warnsignale man ernst nehmen sollte und wie Führungskräfte mit psychisch beanspruchten Beschäftigten professionell umgehen.

weiterlesen

9,4 Tage – so lange fehlen Arbeitnehmer im Betrieb, die ihren Job als sinnstiftend bewerten und sich am Arbeitsplatz wohlfühlen. Mehr als doppelt so lange fallen diejenigen aus, auf die dies nicht zutrifft (19,6 Tagen). Das geht aus dem AOK Fehlzeiten-Report 2018 hervor, für den das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) 2.030 Personen zwischen 16 und 65 Jahren repräsentativ befragte.

weiterlesen

Facebook mischt seit Jahren ganz weit oben bei den beliebtesten Social Media-Kanälen mit. Hierzulande tummeln sich dort durchschnittlich monatlich etwa 32 Millionen aktive Nutzer – darunter auch viele Unternehmen. Neben Facebook gibt es aber noch weitere Plattformen, die Sie für Ihre Praxis ergänzend als Marketinginstrument nutzen können. Wir stellen Ihnen vier vor und zeigen, für welchen Zweck sich welcher Kanal lohnt:

weiterlesen

Fachkräftemangel und zu wenige Therapiepraxen gerade auf dem Land sorgen dafür, dass sich Therapeuten vor Patienten kaum retten können. Warum sollten Praxisinhaber dann noch ins Marketing investieren und sich zum Beispiel mit einer eigenen Internetseite im Netz positionieren? Hier neun Gründe, warum jede Praxis auf die Präsenz im Netz setzen sollte:

weiterlesen

Essen und Genuss gehören einfach zusammen, da sind sich die Macher des Podcasts „Iss Nix!“ einig. Doch gerade bei Menschen mit Schluckstörungen bleibt das oft auf der Strecke. Manchmal können sie sogar überhaupt nichts mehr essen, in einigen Fällen droht Atemnot. Um Kollegen für das Thema Dysphagie (Schluckstörungen) zu sensibilisieren, haben die Logopäden Dr. phil. Stefanie Duchac und Alexander Fillbrandt den Podcast „Iss Nix“ ins Leben gerufen.

weiterlesen
Frauen unterhalten sich beim Kaffee

Wer in seinem Job zufrieden ist, strahlt das auch aus. Das wirkt sich positiv auf die Patienten und auch die Kollegen aus. Außerdem sind glückliche Mitarbeiter motiviert, setzen sich ein und bleiben der Praxis hoffentlich lange erhalten. Es ist also nicht nur aus menschlichen, sondern auch aus betriebswirtschaftlichen Gründen unabdingbar, dass Praxischefs einen guten Draht zu ihren Mitarbeitern haben und regelmäßig mit ihnen sprechen.

weiterlesen

Laut einer Studie der Schwenninger Krankenkasse gehen 83 Prozent der Deutschen auch dann zur Arbeit, wenn sie nicht gesund sind. Die meisten „Krankarbeiter“ gibt es mit über 90 Prozent in Bayern, die wenigsten in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, heißt es in einer Mitteilung der Kasse. Allerdings liege der Wert auch hier mit 76 Prozent noch erschreckend hoch.

weiterlesen