Mitarbeitersuche

up|unternehmen praxis

Mitarbeitersuche

Erhöhung des Mindestlohns in Personalplanung berücksichtigen

Für Menschen, die in einem geringfügigen Arbeitsverhältnis stehen, ändern sich 2022 die Rahmengrößen: Der gesetzliche Mindestlohn steigt in drei Stufen, und die Verdienst-Obergrenze für Minijobber erhöht sich ab Oktober von 450 auf 520 Euro pro Monat.

Teamzuwachs durch Familienangehörige

In vielen Praxen arbeiten Familienangehörige mit, helfen beispielsweise bei der Praxisorganisation. Wichtig ist, von Beginn an zu klären, ob es sich um ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis oder eine sogenannte familienhafte Mitarbeit handelt. Denn danach richtet sich, ob die Person sozialversicherungspflichtig ist oder nicht.

Drei Checklisten für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch

Schon lange sind Sie auf der Suche nach Verstärkung für Ihr Team. Nun haben Sie endlich  einen Bewerber. Die Unterlagen sind vielversprechend, Sie haben zum Gespräch eingeladen. Die folgenden Checklisten unterstützen Sie dabei, das Vorstellungsgespräch nun zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Zielgruppe Gen Z

Nicht nur, aber gerade in der Heilmittelbranche können sich Bewerber der Gen Z, also grob gesagt, die Unter-30-Jährigen, ihren Arbeitgeber aufgrund des Fachkräftemangels aussuchen. Wenn man in dieser Zielgruppe also punkten möchte, hilft es, zu wissen, worauf es den jungen Menschen ankommt.

Social Media-Recruiting

Facebook, Instagram und TikTok verwenden die meisten Nutzer privat. Aber auch viele Unternehmen haben diese sozialen Netzwerke für sich entdeckt, nutzen sie zum Marketing – und zum Recruiting. Besonders wenn die Praxis ohnehin bereits auf einem Social Media-Kanal vertreten ist, lässt sich die Mitarbeitersuche relativ leicht integrieren. Sie können aber …

Ein Mentor als Ansprechpartner auf Augenhöhe

Der wichtigste Punkt einer gelungenen Einarbeitung ist: Der neue Mitarbeiter soll Teil Ihres Teams werden, sich wohlfühlen und Ihnen sehr lange erhalten bleiben. Binden Sie daher Ihr Team von Anfang an in den Prozess der Einarbeitung ein – das entlastet Sie, vereinfacht aber auch die Integration in die Gruppe. Besonders …

„Am Ende sollte ein Team entstehen, das zufrieden ist und zusammenhält“

Maike Armbrust ist Logopädin und als fachliche Leitung in einem Therapiezentrum auch für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter zuständig. Sie berichtet, worauf sie dabei besonderen Wert legt. Denn in Zeiten von Fachkräftemangel kann eine Einarbeitung darüber entscheiden, ob ein Therapeut gerne in der Praxis bleibt oder sich etwas Neues sucht.

Themenschwerpunkt 5.2022: Investition in die Zukunft: gute Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Sie haben es geschafft. Ein neuer Mitarbeiter fängt demnächst bei Ihnen in der Praxis an. Herzlichen Glückwunsch. Jetzt gilt es, mit einer intensiven Einarbeitung die Grundlagen für eine langfristige Zusammenarbeit zu legen. Diese ist natürlich immer sehr individuell, je nachdem, ob Sie einen erfahrenen Kollegen oder einen Berufsanfänger einstellen. Wir …

„Ich mache eine Einarbeitung, die auf die Bedürfnisse des Mitarbeiters abgestimmt ist“

Katja Borasch ist Inhaberin einer kleinen Praxis mit drei Mitarbeitern. Sie berichtet, davon, wie unterschiedlich die Einarbeitungen der Therapeutinnen verlaufen sind und erklärt, warum für sie eine Einarbeitung eine sehr individuelle Angelegenheit ist, für die sie keine Pläne benötigt.

Interview | Maria und Julian

„Ich würde Berufseinsteiger viel mehr an die Hand nehmen. Das reduziert die Fluktuation“

Nach der Ausbildung oder dem Studium geht es für viele junge Physiotherapeuten direkt an die Behandlungsliege. Aber wie sieht es in den Therapiepraxen mit der Einarbeitung aus? Was ist gut und was sollten Praxisinhaber konkret unternehmen, damit Berufseinsteiger gerne in der Praxis arbeiten und auch langfristig bleiben? Maria Harms und …

Interview | Lara und Thomas

„Therapiemanagement sollte eine große Rolle spielen, damit ich mich bewerbe“

Die Mitarbeitersuche ist in vielen Therapiepraxen ein schwieriges Thema – der Fachkräftemangel ist einfach zu groß. Daher haben wir in unserem Podcast up_Doppelbehandlung die Physiotherapiestudenten Lara Geschke und Thomas Stadtmüller gefragt, wie Praxisinhaber junge, motivierte Berufseinsteiger von sich überzeugen können. Was muss die Praxis bieten, damit sich Nachwuchskräfte bewerben?

Potenzielle Bewerber überzeugen

Die Internetpräsenz Ihrer Praxis dient in erster Linie wahrscheinlich dazu, Patienten einen Überblick über Ihre Leistungen zu bieten. Aber auch potenziellen Mitarbeiter können Sie mit entsprechenden Informationen einen positiven Eindruck von Praxis, Team und Schwerpunkten vermitteln. Hierfür eignet sich vor allem eine Karriereseite, die sich speziell an potenzielle Bewerber richtet.

Potenzielle Bewerber überzeugen

Wann rentiert sich ein Mitarbeiter am Empfang?

So wertvoll eine qualifizierte Rezeptionsfachkraft für die Praxis auch ist: Eine Neueinstellung muss sich betriebswirtschaftlich immer rentieren. Einige sind der Meinung, dass nur große Praxen sich einen Mitarbeiter am Empfang leisten können. Das ist aber ein Trugschluss. Selbst in kleineren Praxen kann die Einstellung einer Rezeptionsfachkraft funktionieren, ohne das Betriebsergebnis …

Auswirkungen der bundeseinheitlichen Höchstpreise

„Es lohnt sich, Rezeptionsfachkräfte wertzuschätzen“

Es gibt verschiedene Typen von Rezeptionsfachkräften: den Empfangsdrachen, die Stille und eben auch die perfekte Fachkraft, die die Patienten stets mit einem Lächeln begrüßt und sich kompetent um alles, was im Bereich Praxisorganisation anfällt, kümmert. Die Referentin und Trainerin Brigitte Harste kennt die Therapiebranche aus nächster Nähe: Ihr Mann hat …

„Es lohnt sich, Rezeptionsfachkräfte wertzuschätzen“

Rezeptionsfachkraft gesucht!

Einfach mal den Köder auswerfen und schauen, wer so anbeißt. Wer auf diese Weise auf die Suche nach einer Rezeptionsfachkraft geht, überlässt das Ergebnis dem Zufall. Passende Bewerber können zuschnappen – oder auch nicht. Deutlich effizienter gestaltet sich die Mitarbeitersuche, wenn Ihre Stellenanzeige genau die Menschen anspricht, die Ihrem Wunschbewerber …

Die richtige Versicherung finden

Themenschwerpunkt 3.2021: Rezeptionsfachkraft

An der Rezeption findet der erste persönliche Kontakt mit den Patienten statt. Ganz automatisch entscheidet das Gehirn der Patienten innerhalb weniger Sekunden, ob sie die Person am Empfang und die Umgebung als angenehm empfinden oder nicht. Da es für diesen ersten Eindruck keine zweite Chance gibt, sollte er durchweg positiv …

Zuzahlungsinkasso ohne Patientenstress

Doppelbelastung Job & Pflege

2,5 Millionen Menschen pflegen ihre Angehörigen zu Hause. Jeder vierte davon reduziert seine Arbeitszeit oder gibt den Job ganz auf. Das geht aus dem Pflegereport 2018 hervor. Der Grund: Vielen ist es auf Dauer einfach nicht möglich, beides zu vereinbaren. Wie gut Betroffene diese Mammutaufgabe stemmen, hängt nicht nur vom …

Doppelbelastung Job & Pflege

Employer Branding als Mitarbeitermagnet

Im Therapiesektor sind gut ausgebildete Fachkräfte am Arbeitsmarkt heiß umkämpft. Wer sich von der Masse abhebt, hat als Arbeitgeber die besten Chancen, diese für sich zu gewinnen. Dabei helfen kann das sogenannte Employer Branding. Es hat zum Ziel, Sie als attraktiven Arbeitgeber auf dem Markt zu positionieren. Wie das gelingen …

Employer Branding als Mitarbeitermagnet

Corona: Kurzarbeit und Neueinstellungen

Trotz Kurzarbeit möchte ich einen neuen Mitarbeiter einstellen. Ist das möglich? Nein, in der Regel nicht, so die Rechtsanwältin Karina Lübbe. Während der Kurzarbeit hat die Beschäftigung des bestehenden Personals zunächst Vorrang vor Neueinstellungen. Nur in wenigen Fällen sind Ausnahmen möglich.

Lasst uns über Geld sprechen

Fachkräfteeinwanderungsgesetz seit 1. März in Kraft

Mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz will die Bundesregierung den Zugang zum Arbeitsmarkt für Fachkräfte aus Drittstaaten erleichtern. Seit dem 1. März ist es nun in Kraft. Praxisinhaber, die ausländische Mitarbeiter einstellen wollen, können sich an den Arbeitgeberservice der örtlichen Agentur für Arbeit oder an die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur …

Fachkräfteeinwanderungsgesetz seit 1. März in Kraft