Corona

up|unternehmen praxis

Corona

Urteil: Tätigkeitsverbot für ungeimpften Praxischef

Auch Praxisinhaberinnen und -inhaber müssen ihren Corona-Impfschutz nachweisen. Das hat das Verwaltungsgericht (VG) Osnabrück kürzlich entschieden (Az.: 3 B 104/22). Es lehnte den Eilantrag eines ungeimpften Zahnarztes gegen das Tätigkeitsverbot ab.

Deutsche Rheuma-Liga: Neuer Ratgeber zum Thema „Fatigue“

Die Deutsche Rheuma-Liga hat einen neuen Ratgeber zum Thema „Fatigue“ herausgegeben. Etwa zwei Drittel der Rheuma-Patienten und vier von fünf Fibromyalgie-Betroffenen kennen die typischen Fatigue-Symptome wie extreme und anhaltende Erschöpfung, Müdigkeit und Schlappheit.

Studie: Jeder achte Corona-Infizierte leidet an Langzeitfolgen

Wer nach einer überstandenen Corona-Infektion noch Wochen oder Monate Beschwerden hat, leidet unter dem sogenannten Long- oder Post-Covid-Syndrom. Davon ist etwas jeder achte Erwachsene betroffen.

DGUV: Corona-Sonderregelungen sollten weiter gelten

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat ihren Unfallversicherungsträgern empfohlen, die Sonderregelungen bei den Fristen für den Behandlungsbeginn und die Unterbrechung einer Verordnung weiter gelten zu lassen.

DAK-Analyse: Im Osten mehr Corona-Fehlzeiten als im Westen

Die Arbeitsausfälle aufgrund einer Corona-Erkrankung sind im ersten Halbjahr 2022 gegenüber dem Vorjahr stark gestiegen. Das geht aus der aktuellen Analyse der DAK-Gesundheit hervor, die die Fehlzeiten von 2,3 Millionen Beschäftigten untersucht hat.

Seminar zu Physiotherapie bei Post-Covid-Patienten am 17. September

Etwa 15 Prozent der Corona-Erkrankten leiden unter dem Post-Covid-Syndrom. Das ist auch in physiotherapeutischen Praxen zu spüren, wo die Anzahl solcher Patienten kontinuierlich steigt. Neben Atembeschwerden und chronischer Müdigkeit klagen sie über Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, Gelenkschmerzen, Muskelschwäche und eine geringe Ausdauer sowie psychische Beschwerden und Schlafprobleme. Bestehen die Symptome länger …

G-BA: Telefonische Krankschreibungen bei leichten Atemwegsinfekten wieder möglich

Stand: 04.08.2022. In Deutschland sind die Corona-Fallzahlen hoch. Daher hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Corona-Sonderregelung für die telefonische Krankschreibung wieder aktiviert.

Infektionsschutzgesetz: die neuen Pläne für den Herbst

Stand: 04.08.2022. Die aktuell geltenden coronabedingten Sonderregelungen sind bis zum 23. September 2022 befristet. Daher soll das Infektionsschutzgesetz nun aktualisiert werden. Geplant ist, dass vom 1. Oktober 2022 bis zum 7. April 2023 folgende bundesweite Schutzmaßnahmen gelten sollen:

Evidence goes Practice: Neuer Flyer zum Thema Covid-19

In der Informationsreihe „Evidence goes Practice“ ist ein neuer Flyer zum Thema „Covid-19“ erschienen. Er fasst aktuelle Erkenntnisse und Empfehlungen zur Physiotherapie nach einer Corona-Infektion zusammen.

Urteil: Chef missachtet Corona-Regeln und muss für abgesagte Hochzeit aufkommen

Ein Arbeitgeber einer Immobilienfirma muss für die Kosten der abgesagten Hochzeit seiner Mitarbeiterin aufkommen, weil er die damals geltenden Corona-Regelungen missachtet hatte. Der Chef war im August 2020 mit Erkältungssymptomen zur Arbeit erschienen und mit der betroffenen Mitarbeiterin in einem Auto gefahren. Er weigerte sich zudem, eine Maske zu tragen. Wenig später erhielt der Chef einen …

Neue Corona-Testverordnung: kostenlose Bürgertests nicht mehr für alle

Stand: 30.06.2022. Heute tritt die neue Corona-Testverordnung in Kraft. Sie regelt, welche Personen einen Anspruch auf kostenlose Corona-Tests haben. Für die Gesundheitsberufe gelten besondere Regeln und Praxisinhaber können Tests in der Praxis weiterhin mit der KBV abrechnen.

Aktualisierter FAK Physiotherapie: einige Unklarheiten beseitigt

Stand: 20.06.2022. Der GKV-Spitzenverband hat eine neue Fassung des Fragen-Antworten-Katalogs veröffentlicht, der wichtige Anpassungen zum Bundesrahmenvertrag beinhaltet. So wurden, in Abstimmung mit den Verbänden, vorrangig die Fragen beantwortet, die nach dem Auslaufen der Corona-Sonderregelungen noch offen waren.

Podcast up_doppelbehandlung

Post-COVID in der Atemtherapie

Immer öfter landen Patienten, die unter Long- oder Post-COVID-Symptomen leiden, in Heilmittelpraxen. Das betrifft auch die Logopädie – etwa, wenn beim Patienten eine funktionelle Atemstörung festgestellt wurde. Irene Labryga ist Atemtherapeutin. In dieser Folge von up_doppelbehandlung berichtet sie, mit welchen Therapiemethoden sie Patienten unterstützt und wie sie Therapeuten und Ärzte …

Post-COVID in der Atemtherapie

Sonderregelungen zum Entlassmanagement nochmals verlängert

Stand: 01.06.2022. Das Bundesministerium für Gesundheit hat die SARS-CoV-2-Arzneimittelverordnung kurz vorm Auslaufen noch einmal verlängert. Sie gilt zunächst bis zum 25. November 2022. Darunter fallen auch die Sonderregelungen zum Entlassmanagement nach einem Krankenhausaufenthalt.

Weitere Facharztgruppen

Nach schwerer Corona-Infektion muss Reha schon in der Akutphase starten

Aktuell erkranken immer mehr jüngere Patienten an Covid-19. Sie überleben oft einen schweren Krankheitsverlauf, jedoch häufig nicht ohne weitere schwere Folgen. Es zeigen sich Langzeitsymptome, die zu Einschränkungen von Aktivität und Teilhabe führen. Daher ist ein multiprofessionelles und interdisziplinäres Rehabilitationsteam notwendig, das frühzeitig – bereits auf der Intensivstation – mit …

Covid-19-Infektion als Berufskrankheit

Ab 1. Juni keine telefonische Krankschreibung mehr möglich

Stand: 31.05.2022. Heute laufen wieder einige Corona-Sonderregelungen aus. Ab dem 1. Juni 2022 können Patienten sich nicht mehr telefonisch krankschreiben lassen. Das meldet der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA).

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung und -Arbeitsschutzregel ausgelaufen

Stand: 27.05.2022. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) sowie die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel nicht verlängert, sodass sie zum 25. Mai 2022 ausgelaufen sind. Auf dieser Grundlage zieht auch die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ihre branchenspezifischen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards zurück.

Kommentar

Kehrt die Grundlohnsummenbindung zurück?

Erinnern Sie sich, dass noch vor einigen Jahren Veränderungen der Heilmittelvergütung an die Entwicklung der Grundlohnsumme gekoppelt waren? Diese Grundlohnsummenbindung hat Ex-Gesundheitsminister Jens Spahn im Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) abgeschafft und damit überhaupt erst die Möglichkeit geschaffen, über kostendeckende Honorare verhandeln zu können.