up|unternehmen praxis

Ist das fair?

Übers Ampelsystem für die Blankoverordnung

INTERVIEW MIT:
Ralf Buchner
Ralf Buchner,
up-Herausgeber

Sind es Meilensteine oder Steine auf dem Weg zur Blankoverordnung? Der DVE und der BED haben sich mit dem GKV-Spitzenverband auf sogenannte „Big Points“ geeinigt. Diese sehen unter anderem ein Ampelsystem vor, mit dem die Wirtschaftlichkeit geprüft werden soll: Kommt es zu einer „unverhältnismäßigen Mengenausweitung“ der Behandlungseinheiten, springt die Ampel auf Rot. Und das bedeutet Leistungskürzungen. Für up-Herausgeber Ralf Buchner ist so ein Ampelsystem keine faire Lösung für Heilmittelpraxen. Er befürchtet, es könne als Blaupause für andere Berufsgruppen übernommen werden. Im up-podcast spricht er mit buchner Referent Björn Schwarz über seine Bedenken.

Weitere Infos:

Die Geister, die ich rief

Inhalt dieser Podcastausgabe:

Björn Schwarz
Ralf, schön, dass Du Zeit hast, dass wir heute mal über das Thema Wirtschaftlichkeitsprüfung und Blankoverordnung sprechen können.

Ralf Buchner
Moin Björn! Ja, scheint erklärungsbedürftig zu sein, wenn ich das so mitkriege, was für drastische Reaktionen teilweise im Netz zu einem Artikel von mir da hoch gekommen sind.


Björn Schwarz

Ja, als ich zum ersten Mal von dem Ampelsystem gelesen habe, habe ich gedacht: „Eigentlich ganz okay“. Und dann habe ich den Artikel gelesen und dachte auch: „Ja, das leuchtet mir auch ein“. Und dann war ich wirklich überrascht, dass es da so viel Wirbel bei unseren Kundinnen und Kunden gab. Kannst du dir das erklären, was da passiert ist?


Ralf Buchner

Ja, die haben sozusagen das, was du gemacht hast, haben die nicht gemacht. Ich glaube, ganz viele Leute, die gehört haben „Buchner motzt gegen dieses Ampelsystem“ (was ich definitiv auch getan hab)… Um es gleich zu sagen: Ich finde es gut, dass die Blankoverordnung startet. Aber ich finde, man muss sich dann auch die Elemente angucken. Ich habe eben gesagt: „Das Ampelsystem einzusetzen ist doof“ und die Leute haben einfach einige die Überschrift gelesen und dann nicht weitergelesen, sondern aufgehört. Und das reicht natürlich nicht. Und das habe ich den Leuten auch schwer gemacht, denn wir haben diesen Artikel hinter einer Paywall versteckt, sodass man auch nicht unbedingt drauf kommen konnte.


Björn Schwarz

Ok.


Ralf Buchner

Insofern also meine Schuld. Ich hab dann allerdings aufgemacht und gesagt: „Bitte lest nach, worum es geht, und da hakt es. Diese Wirtschaftlichkeitsprüfung ist eine sehr differenzierte, die muss man sehr differenziert betrachten. Das ist komplex, und das sehen wir bei den Ärzten. Ich meine, kaum ein Arzt weiß, wie diese Wirtschaftlichkeitsgeschichten bei ihm laufen, weil das super komplex ist. Und wenn wir jetzt den Heilmittelbereich reinziehen, dann macht das, glaube ich Sinn, sich damit einmal auseinanderzusetzen und zu gucken: „Wie finden wir eine gute Lösung?“


Björn Schwarz

Du hast die Ärzte angesprochen… Ich gucke ja gern, was machen andere gut oder nicht so gut und kopiere dann einfach eine andere Bereiche. Was sprach denn dagegen, zu sagen, „Copy and Paste“ von den Ärzten auf die Heilmittelerbringer?


Ralf Buchner

Das geht strukturell nicht, weil, im Heilmittelbereich gibt es keine Wirtschaftlichkeitsprüfung. Das ist bei den Ärzten separat in der SGB 5 angelegt, da ist das eine völlig andere Geschichte, und in der ärztlichen Umgebung gibt es eine Struktur, die das ermöglicht: die Kassenärztliche Bundesvereinigung, die christliche Vereinigung, Budgets, Vereinbarungen auf Bundes- und dann auf Landesebene. Das ist alles sehr, sehr ausgefuchst, und das will auch keiner. Also wir wollen ja keine Institutionen haben, die dann Wirtschaftlichkeitsprüfung im Heilmittelbereich machen. Das, finde ich, versuchen die Ärzte auch gerade zu Recht abzubauen, diese Budgetierung, weil sie alle sagen, das ist losgelöst von irgendwelchen medizinischen Impulsen.

 

Du möchtest wissen, wie das Gespräch weitergeht? Einfach den Podcast anhören! Am besten, du abonnierst ihn dort, wo Du Podcast hörst. Dann bekommst Du immer Infos, wenn eine neue Folge erscheint!

Ausgaben der Themenreihe
"Berufsreformen"

Vollakademisierung für die Logopädie
vom 1. Februar 2024
Vollakademisierung für die Logopädie
„Das Persönliche können wir nicht wegdigitalisieren.“
vom 18. Januar 2024
„Das Persönliche können wir nicht wegdigitalisieren.“
Segel setzen
vom 21. Dezember 2023
Segel setzen
Volle Kraft voraus für Vollakademisierung!
vom 6. Juli 2023
Volle Kraft voraus für Vollakademisierung!
Ist das fair?
vom 28. Juni 2023
Ist das fair?
Auf zu neuen Ufern
vom 8. März 2023
Auf zu neuen Ufern
Frische Ideen
vom 15. Februar 2023
Frische Ideen
Ich nehm‘ dich beim Wort – der Ampelkoalition berufspolitisch auf die Finger schauen. Teil 1
vom 25. Januar 2023
Ich nehm‘ dich beim Wort – der Ampelkoalition berufspolitisch auf die Finger schauen. Teil 1
Ich nehm‘ dich beim Wort. Der Ampelkoalition berufspolitisch auf die Finger schauen. Teil 2
vom 25. Januar 2023
Ich nehm‘ dich beim Wort. Der Ampelkoalition berufspolitisch auf die Finger schauen. Teil 2
Ich nehm‘ dich beim Wort. Der Ampelkoalition berufspolitisch auf die Finger schauen. Teil 3
vom 25. Januar 2023
Ich nehm‘ dich beim Wort. Der Ampelkoalition berufspolitisch auf die Finger schauen. Teil 3
Lymphdrainage – quo vadis?
vom 26. Oktober 2022
Lymphdrainage – quo vadis?
Die Berufsschule als Auslaufmodell
vom 21. Juli 2021
Die Berufsschule als Auslaufmodell
Für die Akademisierung der Gesundheitsberufe
vom 6. Juli 2021
Für die Akademisierung der Gesundheitsberufe
Lernende dürfen nicht als billige Arbeitskräfte gebraucht und missbraucht werden.
vom 29. Juni 2021
Lernende dürfen nicht als billige Arbeitskräfte gebraucht und missbraucht werden.
Im Fokus: Die Zukunft der Berufe der Physiotherapeuten
vom 15. Juni 2021
Im Fokus: Die Zukunft der Berufe der Physiotherapeuten
Die Angst der Kassen vor der Mengenausweitung
vom 12. Mai 2021
Die Angst der Kassen vor der Mengenausweitung
Zertifikatsbehandlungen
vom 2. Februar 2020
Zertifikatsbehandlungen
Blankoverordnung
vom 1. Februar 2020
Blankoverordnung

up-podcast

up-podcast ist der Podcast rund um Therapie und Praxis. Hier greifen wir Eure Themen auf, sprechen über Praxismanagement, Therapiealltag, Aktuelles aus der Branche oder über spannende Ideen von Kolleginnen und Kollegen. Ihr findet uns auf up-aktuell.de/podcast, bei spotify, deezer, google podcasts und apple podcasts – und natürlich auch auf social media. Anhören und teilen!

Alle Ausgaben…