Ausgabe up 5-2019 | Rubrik Branchennews

Physiotherapie: Frauen verdienen neun Prozent weniger

vom: 02.04.2019

In Deutschland verdienen Frauen weiterhin weniger als ihre männlichen Kollegen. Der allgemeine Verdienstunterschied, der sogenannte Gender Pay Gap, blieb 2018 unverändert gegenüber dem Vorjahr. Mit einem durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von 17,09 Euro verdienten Frauen im vergangenen Jahr 21 Prozent weniger als Männer (21,60 Euro). Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Equal Pay Day am 18. März mit.

Selbst wenn Frauen und Männer im gleichen Beruf arbeiten, zeigt sich eine große Gehaltslücke. So verdienen Frauen unter Versicherungskaufleuten nach den Auswertungen des Online-Portals lohnspiegel.de der Hans-Böckler-Stiftung 21 Prozent weniger, bei Physiotherapeutinnen beträgt der Rückstand zu männlichen Kollegen neun Prozent. Ein Grund hierfür seien u.a. die kürzeren Arbeitszeiten und Erwerbsunterbrechungen von Frauen. Befragt wurden über 300.000 Beschäftigte.

Bildnachweis: Online-Befragung von Lohnspiegel.de, Statistisches Bundesamt (Destatis)

(Visited 522 times, 1 visits today)
Themen: Alle Artikel, Branchennews, Branchennews Aktuell, Thema Gehalt, Thema Jobs & Karriere, Themen Physiotherapeuten, Themen speziell für...
Stichwörter: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Wir freuen uns zu Ihrer Rückmeldung zu diesem Artikel! Lesen Sie hier mehr zu unseren Kommentarregeln und wie wir Kommentare redaktionell bearbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.