up unternehmen praxis

. GKV veröffentlicht Verordnungsdaten 2018: Umsatz steigt, 4,6 Millionen weniger Behandlungseinheiten als im Vorjahr

Themen, die zu diesem Artikel passen:

3 Comments

  • Thomas Plattner
    Thomas Plattner

    Mehr als die Hälfte der Heilmittelbehandlungen werden für über 60 Jährige abgegeben. Anscheinend wird diese Altersgruppe fitter und braucht weniger Therapie bzw. hat keine Zeit für Therapie.

    Antworten
  • Peggy
    Peggy

    Einige Ärzte sprechen offen über Regress Ansprüche der Krankenkassen. Ich sehe das als großes Problem. Zu viele Ärzte aus unserer Region verordnet zaghaft bis gar nicht mehr. Und schon gar nicht außerhalb des Regelfalls.

    Antworten
  • Stefanie Fiedler
    Stefanie Fiedler

    Hausärzte machen eine Verordnungspause, trotz Sturzgefährdung, Therapiewille des Patienten, Forderung der Pflegekräfte, persönlicher Rückmeldung des Therapiestandes und aussagekräftigen Therapieberichtes sowie Hilfe zur extrabudgetären Verordnung des Therapeuten.

    Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.