up|unternehmen praxis

Online-Fortbildung in der Heilmittelbranche?

Der Vorteil für Ihre Praxis

INTERVIEW MIT:
Brigitte Harste
Brigitte Harste,
up-Referentin

Im Homeoffice zu arbeiten, ist mit der Corona-Pandemie für viele mittlerweile Normalität geworden. Für die Heilmittelbranche gilt das weniger. Wie aber sieht es mit Online-Fortbildungen aus? Wie gut funktionieren diese für Therapiepraxen? up-Herausgeber Ralf Buchner und die buchner-Referentin Brigitte Harste geben einen Einblick in ihrer Erfahrung.

Weitere Infos:

Diese Folge wurde während des Corona-Lockdowns aufgezeichnet. Sie nimmt Bezug auf ein online-Praxisforum für Rezeptionsfachkräfte. Jetzt bieten wir wieder solch ein Praxisforum für Rezeptionsfachkräfte an! Infos gibt es hier.

Inhalt dieser Podcastausgabe:

„Es gibt Seminare, da lassen wir hinterher den Kanal einfach offen – und die reden untereinander weiter.“

Ein Gespräch mit der buchner-Referentin Brigitte Harste über Vorteile von online-Fortbildungen in der Heilmittelbranche

(up_doppelbehandlung-Episode vom 14.09.22)

 

up_doppelbehandlung: Hallo Brigitte, hast Du schon mal an einer online-Fortbildung teilgenommen?

Harste: Selbstverständlich, und ich genieße auch die Vorteile, die es hat. Ich muss nicht durch die Gegend fahren, ich kann nebenbei bügeln oder sonst was machen – das heißt, ich kann selbst bestimmen, wie ich das genieße. Aber natürlich gibt es auch die Fortbildungen, bei denen ich gebannt am Bildschirm sitze. Und da bin ich dann dankbar, dass ich da Informationen „raussaugen“ kann, obwohl ich bei mir zuhause auf meinem Stuhl sitze,

 

up_doppelbehandlung: Wenn eine solche Fortbildung eine Stunde lang dauert – oder 90 Minuten… die wirtschaftliche Abwägung ist ja: „Was bekomme ich für mein Geld? Kann das irgendwas bringen?“

Harste: Ich bin davon überzeugt, dass es ganz viel bringt. Der Unterschied ist natürlich, dass der direkte Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen wie bei den Veranstaltungen, die ganze Tage dauern, wegfällt.

 

up_doppelbehandlung: Der Austausch fällt komplett weg?

Harste: Nein, der fällt nicht komplett weg. Das ist das Schöne: Am Anfang war ich sehr skeptisch und habe nicht an das System online-Veranstaltungen geglaubt und bin inzwischen so weit, dass ich sehe, wie gut auch Austausch funktioniert. Wenn das erstmal etabliert ist, wenn die Leute den Namen gelesen haben, sich gehört haben, geht das grandios. Es gibt Seminare, bei den wir hinterher einfach den Kanal offenlassen, und die dann miteinander weiterreden.

up_doppelbehandlung: Stimmt, das habe ich gehört – der Rekord liegt bei 23:30 Uhr. So lange haben die noch geredet und diese Plattform dann als Austausch-Instrument genutzt. Austausch läuft anders – aber was ist anders?

Harste: Die Leute sehen sich zwar auch, können auch miteinander reden – aber es fehlt natürlich eine Kommunikationsebene. Man sieht nicht den ganzen Körper, nicht die filigranen Veränderungen im Gesicht – das ist noch eine andere Form der Kommunikation, das fehlt. Nur: wir haben es ja gerade nicht, und dann nehmen wir, was wir bekommen können. Und das ist schon eine Menge, und wir sind inzwischen auch besser im Training. Am Anfang war das bizarr, aber wir haben uns daran gewöhnt, wenn es so ist. Wir haben nach dieser Zeit [Pandemie mit Lockdown, Anm. der Redaktion] alle „Hunger“ nach Wissen, nach Neuem, und da sind solche Formate supergut geeignet.

 

up_doppelbehandlung: ton und Bild ist eine Sache. Es gibt ja die Chat-Funktion. Ist das auch ein Kanal, wo man sich austauschen kann?

 

Harste: auf jeden Fall. Es gibt ja auch immer wieder mal technische Probleme. Oder jemand traut sich nicht so richtig. Das Medium ist mit Bild, Ton, Chat einfach gut geeignet für alle – je nachdem, wo ich mich wohl mit fühle. Und ich beobachte, dass Leute, die bei der ersten Veranstaltung noch ganz zaghaft waren, beim nächsten Mal auch schon mutiger sind, mal das Mikrofon anschalten oder mit Bild auf die Bühne kommen. Man kann bei solchen online-Veranstaltungen auch prima Motivationsspiele mit einbauen.

 

up_doppelbehandlung: Wenn ich als Chef oder Chefin einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin dort anmelde, muss ich also in Kauf nehmen, dass es beim ersten Mal vielleicht noch nicht so richtig klappt und sich die Mitarbeiter daran gewöhnen müssen, damit umzugehen. Aber du sagst, das ist eine sehr steile Kurve, richtig?

 

Harste: Das ist eine sehr steile Kurve, und wir haben ja bei jeder Veranstaltung Moderatoren dabei. Diese Moderatoren übernehmen die technische Betreuung in der ersten Zeit – also eine Viertelstunde, bevor es losgeht und gut eine Stunde danach; die kriegen in der Regel alle Leute dahin, wo sie sie hin haben möchten. Diese Moderatoren sind sehr erfahren, das geht wunderbar. Ein einziges Mal haben wir jemanden verloren, was auch immer da los war, ob da ein Bagger tätig war… aber sonst sind immer alle irgendwann da – und ganz stolz auch, dass es geht.

 

up_doppelbehandlung: Es gibt natürlich auch Fall-back-Varianten, also die Dokumentation zum Herunterladen oder auch einen Videomitschnitt… aber ja, die Leute arbeiten virtuoser damit inzwischen. Wir haben jetzt schon Veranstaltungen gemacht mit mehreren Hundert oder gar mit tausend Leuten. Klappt das auch mit großen Settings?

 

Harste: Natürlich, dann baut man den Vortrag natürlich anders auf. Mit 500 Leuten kann ich nicht mehr mit jedem reden, aber es gibt viel Aktuelles, was genau in diesem Format gut untergebracht ist.

 

up_doppelbehandlung: Wenn da ein paar Hundert Leute sind, das ist meistens, wenn es um Administratives geht – so Neues im Heilmittelkatalog oder so. Also, wenn man es gut als Vortrag halten kann. Und dann gibt es da auch die Möglichkeit für die Teilnehmenden, Fragen zu stellen oder Fragen hoch- oder runter zu “voten“. Kann man aber Themen wir „Kommunikation“ in so 40-Minuten-Häppchen abhandeln?

Harste: Na klar. Man verändert die Vorträge, um dann den Transfer hinzubekommen. Ich muss es anders rüberbringen, anders vormachen, halt „verdaulich“ – fokussiere mehr auf ein Thema. Das nehmen die Leute dann aber auch oft intensiver mit als wenn sie ganz viele Themen bekommen.

up_doppelbehandlung: Stimmt, man wird viel konkreter, das habe ich auch bei meinen Veranstaltungen als Referent bemerkt. Erhätlst du Rückmeldungen, was und wie die Leute etwas umgesetzt haben?

 

Harste: Ja. Ich frage immer nach Rückmeldungen und bin auch dazu übergegangen, den Leuten zu sagen, was sie bitte üben und ausprobieren sollen. Ich mache auch Sachen vor der Kamera vor – aber das hat natürlich auch Grenzen. Ich greife dann auf Stories, auf Bilder zurück, um Sachen zu verdeutlichen.

… um mehr zu erfahren: Podcast-Folge anhören!

Ausgaben der Themenreihe
"Praxisführung - Praxisalltag"

Erfolgreich Praxisstandorte managen
vom 16. Mai 2024
Erfolgreich Praxisstandorte managen
Die Praxishomepage
vom 9. Mai 2024
Die Praxishomepage
Die Chancen sehen
vom 4. April 2024
Die Chancen sehen
Da war ein Funke in meinem Kopf
vom 21. März 2024
Da war ein Funke in meinem Kopf
Nur Mut! Blanko-VO und Budgetverantwortung
vom 14. März 2024
Nur Mut! Blanko-VO und Budgetverantwortung
Privatpreise stolz kommunizieren
vom 7. März 2024
Privatpreise stolz kommunizieren
„Wir wollen die Branche verbessern.“
vom 29. Februar 2024
„Wir wollen die Branche verbessern.“
Weitersagen!
vom 22. Februar 2024
Weitersagen!
So geht es – Umgang mit der Kinder-VO
vom 15. Februar 2024
So geht es – Umgang mit der Kinder-VO
Ergotherapie à la Stehl – kleiner, bewusster, charmanter
vom 8. Februar 2024
Ergotherapie à la Stehl – kleiner, bewusster, charmanter
„Geht’s Dir wieder gut?“
vom 25. Januar 2024
„Geht’s Dir wieder gut?“
Gefährdungsbeurteilung
vom 4. Januar 2024
Gefährdungsbeurteilung
Ins Handeln kommen
vom 7. Dezember 2023
Ins Handeln kommen
Ehrlich währt am längsten
vom 23. November 2023
Ehrlich währt am längsten
Die Neuerungen bei BG- und UVT-Verordnungen
vom 16. November 2023
Die Neuerungen bei BG- und UVT-Verordnungen
Kontrolle ist gut – Vertrauen ist besser
vom 9. November 2023
Kontrolle ist gut – Vertrauen ist besser
Rehasport als Angebot für Heilmittelpraxen
vom 12. Oktober 2023
Rehasport als Angebot für Heilmittelpraxen
Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz
vom 21. September 2023
Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz
Läuft bei Dir!
vom 7. September 2023
Läuft bei Dir!
„Ich würde nichts anderes machen wollen.“
vom 31. August 2023
„Ich würde nichts anderes machen wollen.“
Das ist der Weg
vom 17. August 2023
Das ist der Weg
Nimm‘s sportlich!
vom 3. August 2023
Nimm‘s sportlich!
Resilienz im Alltag
vom 20. Juli 2023
Resilienz im Alltag
Den Fuß in die Tür kriegen
vom 13. Juli 2023
Den Fuß in die Tür kriegen
Zu Kräften kommen...
vom 22. Juni 2023
Zu Kräften kommen...
Ergotherapie mit Aquarium
vom 7. Juni 2023
Ergotherapie mit Aquarium
Machst Du mit?
vom 31. Mai 2023
Machst Du mit?
Auf den Hund gekommen
vom 10. Mai 2023
Auf den Hund gekommen
„Wir scheitern uns zum Erfolg.“
vom 26. April 2023
„Wir scheitern uns zum Erfolg.“
Mach mal Pause!
vom 19. April 2023
Mach mal Pause!
„Es wird hemmungslos geklaut.“
vom 15. März 2023
„Es wird hemmungslos geklaut.“
Barrierefreie Praxis
vom 1. März 2023
Barrierefreie Praxis
Es lebe die Revolution – der Physiotherapie
vom 1. Februar 2023
Es lebe die Revolution – der Physiotherapie
In der Ruhe liegt die Kraft
vom 18. Januar 2023
In der Ruhe liegt die Kraft
Friede, Freude, Eierkuchen!?
vom 4. Januar 2023
Friede, Freude, Eierkuchen!?
Krisen erkennen
vom 7. Dezember 2022
Krisen erkennen
Wie wertvoll ist Therapie?
vom 23. November 2022
Wie wertvoll ist Therapie?
Zeit ist Geld
vom 9. November 2022
Zeit ist Geld
Nähe mit Distanz
vom 28. September 2022
Nähe mit Distanz
Online-Fortbildung in der Heilmittelbranche?
vom 14. September 2022
Online-Fortbildung in der Heilmittelbranche?
Rezeptionsfachkräfte – Brückenbauer mit Herz
vom 31. August 2022
Rezeptionsfachkräfte – Brückenbauer mit Herz
Besser führen
vom 20. Juli 2022
Besser führen
Post-COVID in der Atemtherapie
vom 22. Juni 2022
Post-COVID in der Atemtherapie
Thema: Krisen bewältigen
vom 1. Juni 2022
Thema: Krisen bewältigen
Post-COVID als Krankheitsbild in der Therapie
vom 25. Mai 2022
Post-COVID als Krankheitsbild in der Therapie
Weiblich, Chefin, Mutter - it suits!
vom 27. April 2022
Weiblich, Chefin, Mutter - it suits!
Pimp your Praxis
vom 16. Februar 2022
Pimp your Praxis
Next Generation
vom 2. Februar 2022
Next Generation
Führen in der vierten Corona-Welle
vom 8. Dezember 2021
Führen in der vierten Corona-Welle
Betriebsklima – was tun, wenn gemobbt wird?
vom 24. November 2021
Betriebsklima – was tun, wenn gemobbt wird?

up-podcast

up-podcast ist der Podcast rund um Therapie und Praxis. Hier greifen wir Eure Themen auf, sprechen über Praxismanagement, Therapiealltag, Aktuelles aus der Branche oder über spannende Ideen von Kolleginnen und Kollegen. Ihr findet uns auf up-aktuell.de/podcast, bei spotify, deezer, google podcasts und apple podcasts – und natürlich auch auf social media. Anhören und teilen!

Alle Ausgaben…